Einbruch bei DAX und Deutsche Bank nach Italien-Desaster

IGDer DAX kann sich dem Italien-Risiko doch nicht entziehen und verliert am Freitag um mehr als 1,6 % auf Intraday-Basis. Insbesondere Bankenwerte brechen ein, so auch die Aktie der Deutschen Bank.

DAX Update – Bankenwerten belasten
Die positiven Arbeitsmarktdaten aus Deutschland sowie die im Rahmen ausgefallenen Inflationsdaten für die EU-Zone, konnten den deutschen Leitindex zum Ende der Woche hin nicht vor dem erhöhten Risiko, ausgehend vom beschlossenen Budgetdefizit in Italien, retten. Die Charttechnisch relevante Unterstützungszone im DAX befindet sich nun bei ca. 12.130 Punkten.

Der Euro bricht gegen den US Dollar ebenfalls weiter ein, Renditen auf Italiens Anleihen stiegen abrupt an, italienische Bankenwerte verloren am meisten und zogen deutsche Bankentitel mit nach unten. Die Aktie der Deutschen Bank verliert auf Intraday-Basis um mehr als 5 %.

DAX Chart auf Tagesbasis


Quelle: IG Handelsplattform

Wird der US Markt die Rettung bringen?
Etwas Unterstützung könnte der Index womöglich durch den Handelsstart an den US Börsen erhalten. Sollte jedoch auch der S&P 500 Index am Freitagnachmittag die Richtung gen Süden aufnehmen, könnte das den DAX nachbörslich weiter belasten. Auf Tageskerzenbasis konsolidierte der S&P 500 Index in den vergangenen beiden Tagen. Kurse unterhalb von 2.900 Punkten, könnten auf eine größere Korrektur hindeuten.

S&P 500 Index Chart auf Tagesbasis


Quelle: IG Handelsplattform

Weitere Analysen zum DAX:
ThyssenKrupp-Aufspaltung gibt dem DAX Auftrieb
DAX: Schlussspurt der Bullen?
DAX mit Ausbruch – Thyssen Krupp und positive Vorgaben stützen


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.

Disclaimer
Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge