EUR/GBP Analyse: Pfund-Bullen geben Gas

direktbroker-FX.deEin Blick auf den Kursverlauf seit dem Jahr 2016 zeigt eine grobe Seitwärtsbewegung an, die sich zwischen 0,8304 und in der Spitze um 0,9322 GBP abspielt. Anfang dieses Jahres und nach einem Doppeltief um 0,8500 GBP schoss der Euro regelrecht hoch, überwand im Sommer dieses Jahres anschließend einen untergeordneten Abwärtstrend und markierte im Bereich der oberen Handelsspanne seinen vorläufigen Höhepunkt.

Seit Mitte August gewinnt das britische Pfund aber wieder zunehmend an Kraft, nach dem abgesagten Ausstiegstermin zu Halloween festigte sich das Pfund wiederum und setzt in dieser Woche auf den Doppelboden um 0,8500 GBP zurück.

Dabei blieb es jedoch nicht, das Paar EUR/GBP rutschte weiter ab und unterschritt sogar den 200-Wochen-Durchschnitt, wodurch eine Korrekturfortsetzung sehr wahrscheinlich erscheint und kurzfristige Handelsansätze bereitstellt.

EUR/GBP Short-Chance

Ein Verbleib des Währungspaars EUR/GBP zum Ende dieser Handelswoche unterhalb der runden Marke von 0,8500 GBP dürften weitere Abgaben forcieren. Diese könnten sich in einem weiteren Schritt zunächst auf ein Niveau von 0,8401 GBP erstrecken, darunter auf die Tiefstände aus 2016/2017 um 0,8304 GBP und somit die untere Handelsspanne der letzten Jahre. An dieser Stelle sollte anschließend aber mit einer deutlichen Gegenreaktion seitens der Bullen gerechnet werden.

Als Verlustbegrenzung kann bei einem Direkteinstieg das Niveau von 0,8535 GBP angesetzt werden.

 


 

Sollte der Boden um 0,8500 GBP doch noch zum Ende dieser Woche für eine Kehrtwende sorgen, bestünde kurzfristiges Aufwärtspotenzial in den Bereich von rund 0,8600 GBP.

Aber erst oberhalb von 0,8630 GBP kann weiterer Aufschwung des Euro an 0,8803 GBP abgeleitet werden.

Eckpunkte: SHORT

  • Einstieg per Market-Sell-Order : 0,8445 US-Dollar
  • Kursziel : 0,8401 / 0,8304 GBP
  • Stopp : > 0,8535 GBP
  • Risikogröße pro CFD : 0,009 GBP
  • Zeithorizont : 1 – 2 Wochen

 

EUR/GBP Wochenchart

 

EUR/GBP; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 0,8445 GBP; Handelsplatz: Spot-Market; 11:45 Uhr

EUR/GBP; Wöchentlich, Örtliche Zeit (GMT+1); Kurs des Währungspaares zum Zeitpunkt der Erstellung der Analyse 0,8445 GBP; Handelsplatz: Spot-Market; 11:45 Uhr

 


 

Disclaimer

Die hierin enthaltenen Informationen, Analysen, Marktkommentare, Handelssignale und Transaktionen sind keine Beratung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes und stellen kein Angebot und keine Aufforderung zum Kauf, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten dar. Sie berücksichtigen nicht die spezielle Situation des Empfängers im Hinblick auf dessen Anlageziele und Risikoneigung. Ferner stellen sie keine Finanzanalyse im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar und genügen auch nicht den gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen. Die direktbroker.de AG übernimmt keinerlei Gewährleistung für die Richtigkeit, Aktualität und Vollständigkeit der hierin enthaltenen Informationen. Jede Information oder in die Zukunft gerichtete Aussage kann ohne weitere Benachrichtigung geändert oder aktualisiert werden. Insbesondere übernimmt direktbroker.de AG keine Gewährleistung für die zukünftige Wertentwicklung von Finanzinstrumenten oder für etwaige Verluste aus Finanzanlagen, die gegebenenfalls auf Empfehlungen, Prognosen oder anderen Informationen eines Mitarbeiters von direktbroker.de AG oder Dritten basieren. Jede Meinungsäußerung stellt ausschließlich die persönliche Auffassung des Autors dar, die sich gegebenenfalls von der direktbroker.de AG unterscheidet. CFDs sind komplexe Instrumente und haben ein hohes Risiko, durch Hebelwirkung schnell Geld zu verlieren. 62% der Einzelhandelskonten verlieren beim Handel mit CFDs mit diesem Anbieter Geld. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Bitte lesen Sie die Leverates Risiko-Haftungserklärung.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge