EUR/TRY: Investoren bleiben skeptisch

IGDie europäische Gemeinschaftswährung wertet zur Stunde nach IG Taxierung weiter auf. Der Euro konnte im heutigen Handel, bereits leicht gegenüber der Lira hinzugewinnen. Das Devisenpaar liegt aktuell 0,59 Prozent höher als am Vortag. Zurzeit kämpfen die Bullen und die Bären um die psychologische Marke bei 7 Lira.

Türkische Regierung gibt nicht nach
Der Sprecher des türkischen Präsidenten Tayyip Erdogan sagte, Washington müsse den Prozess gegen den Pastor Andrew Brunson respektieren. Brunson wird der Prozess in der Türkei wegen terroristischer Vorwürfe gemacht.Donald Trump fühlt sich dadurch provoziert und erhöht seine Drohgebärden gegen die Türkei. Sowohl die geopolitischen Streitigkeiten als auch die türkische Geldpolitik verunsichern internationale Investoren, die in der Türkei ihre Investitionen in Gefahr sehen.

Die Skepsis ist berechtigt. Die Türkei muss ihre Investoren mit konkreten Stützungsmaßnahmen überzeugen, damit die wichtigen ausländischen Direktinvestitionen nicht weiter zurückgehen. Aktuell wurde noch keine strukturelle Lösung bzw. Reform von den türkischen Behörden vorgeschlagen oder gar kommuniziert.

Feiertagswoche bringt höhere Schwankungsintensität mit sich
Der türkische Kapitalmarkt ist aufgrund der islamischen Feiertagswoche geschlossen. Dies macht sich am Markt bemerkbar. Die Volatilität ist in dieser Woche gestiegen aufgrund des geringen Handelsvolumens.

 

 


 

 

Kurs kämpft um 38,20-%-Fibonacci-Retracement
Charttechnisch bewegt sich der Kurs aktuell auf einem wichtigen Kurslevel. Der Kurs kämpft aktuell um die psychologische Marke von 7 Lira. Unweit von dieser Kursmarke befindet sich das 38,20-%-Fibonacci-Retracement bei 7,036 Lira. Das Retracement bildet aktuell eine Widerstandszone. Gelingt es den Bullen auf Schlusskursbasis die Marke zu überwinden, könnte der Euro neues Aufwertungspotenzial freisetzen. Kurzfristig stützt der 9-Tage-Gleitende Durchschnitt bei 6,948 Lira die Lira an der Unterseite. Der RSI ist aktuell weiterhin bullisch.

Auf Basis von 34 Perioden liegt der RSI bei 63. Kommt es zu keiner Trendumkehr im RSI bleibt der Aufwärtstrend intakt.

 

EUR/TRY auf Tagesbasis

EUR TRY Währungsanalyse

EUR TRY Währungsanalyse

Quelle: IG Handelsplattform


Diese Analyse stammt von DailyFX. DailyFX ist eine Nachrichten und Analysen Website der IG Group.


Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen.

Disclaimer

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge