Euro: Pullback vollendet, jetzt wieder hoch?

GKFX: Der Euro zeigt sich gegenüber dem US-Dollar seit Anfang Oktober in bester Form. Von unter 1,09 ging es zwischenzeitlich bis fast an die 1,12er Marke.

Der erwartete Pullback der letzten Tage könnte nun eine Long-Chance eröffnen. Werden die Bullen zugreifen?

Ein Blick auf den H1-Chart zeigt den Rücksetzer vom Hoch Mitte Oktober bis zum Support bei rund 1,1110.

Der RSI weist eine positive Divergenz auf, was positiv zu werten ist.

 


 

Damit es zu einem tatsächlichen Turnaround kommt, müssen die Käufer die Notierung allerdings über 1,1135 hieven.

Gelingt dies, ist ein neuer Anstieg bis zunächst 1,1155 und 1,1180 realistisch. D

as nächste übergeordnete Ziel liegt im Falle eines Ausbruchs über das bisherige Oktoberhoch liegt dann bei 1,1230.

Fällt der Kurs dagegen unter 1,10, so ist eine Ausdehnung der Korrektur bis 1,1070 bzw. 1,1060 wahrscheinlich.

 

EUR/USD Analyse 23.10.2019

EUR/USD Analyse 23.10.2019

 


 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Die dargestellten Analysen, Techniken und Methoden innerhalb unserer Kommentare und Marktberichte dienen ausschließlich Informationszwecken und sind weder eine individuelle Anlageempfehlung noch ein Angebot zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren oder sonstigen Finanzinstrumenten. Weiterhin stellt die vergangene Performance eines Finanzprodukts keine Vorhersage für die zukünftige Entwicklung dar. Eine Haftung ist ausgeschlossen.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge