Finanzielle Unterstützung ist effektiv. Wie endet der Mai?

Bernstein Bank: Nachdem die Märkte am Donnerstag alle makroökonomischen Daten erhalten haben, begann ein ruhiger Handel.

Während Trump über Maßnahmen gegen China nachdenkt, sind die Märkte optimistisch und steigen weiterhin moderat.

EUR/USD

In Europa, wie auch in den Vereinigten Staaten, gibt es Momente, die auf den Beginn einer wirtschaftlichen Erholung hindeuten. Der US-Dollar, der zwar stark ist, aber immer gegen risikoreiche Assets spielt, neigt dazu, nach dem Anstieg der Märkte zu fallen. Im Allgemeinen endete der Tag mit einem positiven Moment für die Märkte, da das Leben nach der Quarantäne besser wird und sich die Wirtschaft zu erholen beginnt.

Am Donnerstag wurde der S&P 500 bei 3060 gehandelt, was bereits über der schwierigen Marke von 3000 liegt.

Der DAX legte am Donnerstag um mehr als 1% zu und schloss bei 11781. Die Wirtschaft erholt sich.

 


Euro

Der Euro hat endlich die Marke von 1,10 überschritten und es ist ein sehr bedeutendes Ereignis. Was den schwächelnden Dollar betrifft, so glaubten die Investoren an den Euro, da die EU-Regierung sehr bald ein Projekt mit Sanierungsmaßnahmen im Wert von 500 Milliarden Euro umsetzen muss. All dies war sehr positiv für das Währungspaar, vor allem als im Detail festgelegt wurde, wie viel und welches Land Hilfe erhalten wird. Natürlich ist es sehr wichtig, dass sich der Euro jetzt über dem Niveau von 1,10 konsolidiert, damit er versuchen kann, neue Höhen zu erklimmen.


Bitcoin

Heute kommt der Moment, an dem die Futures an der CME-Börse verfallen, was normalerweise Unruhe und beträchtliche Volatilität mit sich bringt. Bitcoin war in der Lage, während einer Pandemie durchzuhalten, obwohl sich die Investoren in einer so schwierigen Zeit in vielerlei Hinsicht mit Kryptos einfach nicht wohl fühlten. Bislang war die Marke von 10.000 Dollar für Bitcoin eines der stärksten Niveaus.

Viele Krypto-Enthusiasten freuen sich sehr darauf.

Aber die Erfahrung zeigt, dass Bitcoin bei widerstandsfähigen Levels sehr schwach ist.

Bis jetzt beobachten wir, wie sich die Situation entwickelt und wie sich der Bitcoin verhalten wird, wenn es zu diesem ernsthaften Widerstandsniveau kommt.

 


 


Gold

Gold gibt seine Position auf dem Markt nicht auf, obwohl der Aktienmarkt zeigt, dass allmählich wieder in risikoreiche Anlagen umgeschichtet wird. Vielleicht ist dies ein Teil des Geldes, das die US-Notenbank und die EZB in die Finanzwirtschaft pumpen wollten. Das Gold korrigierte, wie wir zuvor erwartet hatten und stieg weiter auf seine Höchststände.

Das Ende der Woche bringt vielleicht keine Eroberung der Höchststände, aber es sollte auf dem gegenwärtigen Niveau schließen.


Was erwartet uns heute?

  • 11.00 Uhr Verbraucherpreisindex in Europa
  • 14.30 Uhr BIP Kanada
  • 17.00 Uhr Rede von Fed-Gouverneur Powell

Disclaimer

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. 80% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge