FXCM: Britische Wirtschaft enttäuscht – Pfund fällt wieder unter 1,60 US-Dollar

FXCM: Nachdem die letzten Konjunkturdaten aus Großbritannien der Wirtschaft allesamt eine sehr positive Entwicklung bescheinigten, enttäuschten die heute veröffentlichten Zahlen zur Industrieproduktion auf ganzer Linie. Im Vergleich zum Vormonat verfehlte die Produktion im August nicht nur die Erwartungen eines Plus von 0,4 Prozent, das Minus von 1,1 Prozent spricht eine komplett andere Sprache über den Stand der Konjunkturerholung auf der Insel. Auch im Jahresvergleich lag das Minus mit 1,5 Prozent mehr als doppelt so hoch wie von den Ökonomen erwartet.

Damit erhalten die zuletzt unter anderem durch die sehr positiven Einkaufsmanagerindizes gestiegenen Erwartungen an ein starkes drittes Quartal einen gewaltigen Dämpfer. Auch die Ausgangslage für das heute startende Treffen der Bank of England (BoE) ändert sich mit diesen Daten. Die letzten Aussagen des neuen BoE-Präsidenten Mark Carney wurden vom Markt so interpretiert, dass es in absehbarer zeit wohl keine quantitative Unterstützung seitens der Notenbank geben wird. Im Gegenteil: Die Erwartung einer zunehmend restriktiveren Haltung der BoE und auch schneller wieder steigender Zinsen ist in den vergangenen Wochen extrem angestiegen.

Die Hoffnungen der Investoren, morgen vom Notenbankgremium eine Bestätigung für diese ambitionierten Zinsprognosen zu erhalten, werden sich wohl erst Recht nach diesen Daten nicht erfüllen. Eine wieder offene Bereitschaft zu unterstützenden geldpolitischen Maßnahmen würde dem Britischen Pfund nach dem Bruch der 1,60er Marke zum US-Dollar weiteres Abwärtspotenzial eröffnen.

Für eine Trendwende in der Währung spricht auch die Positionierung der Kunden von FXCM. Nach dem von FXCM und DailyFX berechneten Speculative Sentiment Index (SSI) gehen aktuell lediglich 26 Prozent von weiter steigenden Pfund-Notierungen aus. Die Short-Position steigerte sich in den letzten Wochen deutlich. Ein Vergleich mit den Positionierungsdaten des letzten Jahres erweist sich als aufschlussreich. Solche extrem einseitigen Positionierungswerte fielen zuletzt im September und Dezember 2012 mit signifikanten Kurshochs im GBP/USD zusammen.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge