FXCM: Der DAX muss sich geschlagen geben – Der Sommer könnte unruhig werden

FXCM?Der Deutsche Aktienindex hat heute den Kampf um die 9.800er Marke verloren. Aktuell geht es fast 1,5 Prozent nach unten, sogar noch unter die Marke von 9.700 Punkten. Somit steht der DAX vor seinem prozentual mindestens zweitschwächsten Wochenergebnis nach den Turbulenzen in den Schwellenländern und deren Währungen im Januar.
 

Die Gründe für diese überfällige Korrektur sind vielfältig. Schwache Daten zur Industrieproduktion am Morgen aus Frankreich und Italien, und in Japan enttäuschten die Maschinenaufträge, die Zweifel an der Wirksamkeit der ultralockeren Geldpolitik der Bank of Japan aufkommen lassen. Hinzu kommt von politischer Seite die drohende Eskalation im Nahen Osten. Die US-Notenbank sieht in ihrem Sitzungsprotokoll weiter Risiken auf dem Arbeitsmarkt, bleibt aber dabei, ihre Anleiheaufkäufe im Oktober auf Null zurückzufahren. Kombiniert man diese trübe Nachrichtenlage mit den traditionell niedrigen Umsätzen in den Sommermonaten und dadurch fehlenden, mutigen Käufern um 9.800 Punkte, erklärt sich der Rutsch von über 100 Punkten im DAX.
 

Noch aber ist ausgehend von dieser überfälligen Korrektur nicht Hopfen und Malz verloren. Die Aussicht auf ein kleines Sommermärchen mit neuen DAX-Höchstständen ist durch den Fall unter 9.800 zwar leicht wolkig geworden, aber Gewitterwolken ziehen dadurch noch nicht auf. Sollte die US-Berichtssaison in der kommenden Woche positiv überraschen, könnte der DAX durch anziehende US-Indizes schnell wieder angeschoben werden und noch einmal die 10.000er Marke ins Visier nehmen. Andererseits besteht aber auch die Gefahr, dass Enttäuschungen von der Wall Street den erwarteten heißen Spät-Sommer und Herbst vorverlegen und es jetzt erst einmal weiter in Richtung 9.000 Punkte geht.

 

Von Jens Klatt

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge