FXCM: Euro bleibt weiter stark – Yellens Aussagen schwächen nur kurz

FXCMDie neue Chefin der US-Notenbank Yellen hat gestern deutlich gemacht, dass auch die unter den Erwartungen gebliebenen Arbeitsmarktdaten und der Abfluss von Kapital aus den Schwellenländern noch keine ausreichenden Gründe sind, vom Kurs des Ausstiegs aus der ultralockeren Geldpolitik abzuweichen. Das stärkte den US-Dollar und sorgte dafür, dass der kurzfristige Aufwärtstrend des Euro gegenüber dem Greenback kurzzeitig in Gefahr geriet. Der Trend hielt aber nicht lange an, die Gemeinschaftswährung verlor im Tagesverlauf nur wenig und liegt damit weiter komfortabel über der Marke von 1,36 EUR/USD.
 

Yellens Aussage ist als stärkere Verpflichtung, den eingeschlagenen Weg unbeirrt fortzuführen, zu interpretieren. Nur signifikante Schocks, welche die US-Konjunktur bedrohten, würden zu einer Aussetzung des weiteren Taperings führen.

Dass der Euro trotz dieser deutlichen Aussage am Ende des Tages allerdings keine deutlichere Abwertung erfährt, sagt aus, dass die Neigung des Marktes eher in die Richtung geht, geldpolitischen Trends momentan weniger Beachtung zu schenken, bzw. dass diese zu einem großen Teil bereits eingepreist sind. Die letzte wichtige geldpolitische Entscheidung, die den Kurs nachhaltiger beeinflusste, war die EZB-Pressekonferenz, in der sich Draghi gewohnt abwartend und vorsichtig zeigte.
 

Der Euro hat deshalb durchaus Potenzial, wieder über die 1,37 US-Dollar zu steigen, insbesondere wenn positive Wirtschaftskennzahlen aus der Eurozone eine solche Entwicklung unterstreichen. Die heutige Veröffentlichung zur europäischen Industrieproduktion könnte als entsprechender Impulsgeber gelten. Erwartet wird eine Zunahme dieser Kennziffer von 1,8% im Dezember gegenüber dem Vorjahr. Ausgehend von weitaus besseren Einkaufsmanagerindizes in der Eurozone besteht allerdings ein gewisses Überraschungspotenzial auf der Oberseite.

 

Von Erik Welne

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge