FXCM: GBP/JPY: Optimistische Bank of Japan

FXCM: Nachdem Governor Kurodas (BoJ) Worte am Mittwochmorgen ein positives Bild von der Entwicklung der japanischen Wirtschaft zeichneten, fiel der GBP/JPY unter das 170,00er Level. Die Bank of Japan hält bei der aktuellen Entwicklung eine Erreichung des Inflationsziels von 2% im Frühjahr 2015 für möglich. Nun werden die Minutes der Bank of England um 10:30 Uhr erwartet. Am Tag zuvor konnte England mit der Veröffentlichung von Inflationsdaten überzeugen, die mit 1,8% über den Erwartungen lagen. Hinsichtlich der Minutes wird nun interessant sein, ob Hinweise auf eine restriktivere Geldpolitik seitens der Bank of England in deren Statement gefunden werden kann.

GBP/JPY: Optimistische Bank of Japan

Das sich der GBP/JPY durch die positiven Inflationsdaten am Dienstag nicht dazu bewegen ließ, seine Range zwischen dem Bereich um 171,00 und der Region um 170,00 zu verlassen, lässt ein vorheriges Einpreisen von dieser positiven Entwicklung erwarten. Nachdem der Bereich um 170,00 am Mittwochmorgen nach Kurodas Worten gebrochen wurde, könnte einhawkisher Unterton von der BoE in den Minutes diese Bewegung wieder rückgängig machen.
 

GBP/JPY: Optimistische Bank of Japan

Chart erstellt mit FXCMs Trading Station II / Marketscope

Disclaimer & Risikohinweis

74-89% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge