FXCM: GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

FXCM: GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

Gegen eine der größten Sorgen der britischen Wirtschaft leitete die Bank of England vor kurzem Schritte ein. Die Aufnahme hoher Hypothekendarlehen wurde erschwert, um dem Teuerungsanstieg der Immobilien und einer Immobilienblase entgegenzuwirken.
 

Die Entscheidungen werden die Konjunkturzahlen der Immobilienkennzahlen in den kommenden Monaten sicherlich dämpfen können, doch der Schritt erweist sich als wichtig. Die Preise der Immobilien in London zogen in vergangenen drei Monaten um 25 Prozent im Vergleich zum Vorjahr an, auch landesweit zeigte sich mit 12% ein deutlicher Anstieg.
 

In der kommenden Woche sticht der Notenbank-Entscheid der Bank of England als potenzieller Impulsgeber heraus. Auch die Produktion der Industrie und des verarbeitenden Gewerbes wird sich zu Beginn in positive Konjunkturdaten der Insel voraussichtlich einordnen können.
 

Bank of England plant die Geldpolitik früher zu normalisieren
 

Preistreibend im Währungspaar erwiesen sich zuletzt nicht nur positive Wirtschaftsdaten wie ein Anstieg des BIP im ersten Quartal von 3% im Gegensatz zum Rückgang von 2,9% im US-BIP oder der scharfe Rückgang in der Arbeitslosenquote der Insel auf 6,6%. Als tragende Säule der relativen Stärke im GBP/USD ist die näher rückende Zinswende anzusehen.
 

Mark Carey, Gouverneur der Bank of England, äußerte sich hier zuletzt explizit und stellte eine frühere Zinswende in Aussicht. Zwar wird der Zinsentscheid vorraussichtlich noch keine Änderung der Geldpolitik beinhalten. Doch sollten die Produktionsdaten zu Beginn der Woche sowie die geldpolitische Lagebeurteilung der Bank of England eine zunehmend eine zuversichtliche und restriktive Haltung untermauern, so wäre der Aufwärtstrend im GBP/USD, der gerade das Paar zuletzt fortlaufend neue 5-Jahreshochs markieren ließ, um eine Unterstützung reicher. Die Erwartung an die Bank of England lautet demnach, dass sie zukünftig aufgrund der belebenden Konjunktur zunehmend von einer restriktiveren Seite zeigen wird. Deshalb gehe ich von einer Fortsetzung des bullishen Momentums im GBP/USD aus.
 

Daily Chart – erstellt mit der Trading Station von FXCM

GBP/USD: Pfund verfügt über relative Stärke unter den Devisenpaaren

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge