FXCM: Gold: Nachlassende „Flucht in Qualität“ Kapitalbewegungen zogen Gold den Boden unten den Füßen weg

FXCM: Der Goldkurs steht wieder unter Druck, das zunächst noch respektierte Level der 1.250 USD gibt nach.

Als nächster signfikante Support lässt sich der Boden der von Januar bis Anfang Februar erstreckenden Schiebezone von 1.231 -1.237 USD einfangen.
 

Gold durchleidet eine fallende Nachfrage trotz schwacher US-Wirtschaftskennzahlen (einer im ersten Quartal überraschend geschrumpften US-Wirtschaft). Nachlassende „Flucht in Qualität“ Kapitalbewegungen im Zuge der jüngsten Sorgen in der Ukraine zogen den Goldkurs den Boden unter den Füßen weg. Die Unruhen sind weiterhin präsent, doch mit dem Wahlergebnis der Präsidentschaftswahl und der Ernennung des neuen ukrainischen Präsidenten Petro Poroschenko bestehen Hoffnung auf einen Schritt Richtung einer Stabilisierung der innenpolitischen Krise. Während der S&P500 zu neuen Bestmarken ansetzte, brach der Goldkurs dynamisch unter das April-Tief. Auch der Spillover der anhaltenden Streiks in den Platinminen Südafrikas auf den Goldpreis scheint an Kapazität zu verlieren.

Aufgrund eines Unfalls mit Todesfolge am Montag wurde eine Mine der Gold Fields Limited(Brightstar Mine, West-Australien) diese Woche geschlossen. Doch ausgehend vom dem Shutdown einer Mine werden keine Angebotssorgen auftauchen.
 

Stützend und für einen Boden könnten sich im Gold Spekulationen erweisen, dass die Nachfrage aus China und Indien schneller ansteigt, als der Output weltweiter Minien. Auch Andeutungen der chinesischen Notenbank, der PBOC, weiterhin das chinesische Wirtschaftswachstum stützen zu wollen spielen Gold zu positiv zu.
 

Der Goldkurs notiert mittlerweile bereits über 65 US-Dollar von seinen Mai-Hoch entfernt und damit könnte ein weiteres Auflösen bestehender Positionen begrenzt ausfallen. Doch es bedarf einen positiven Katalysator, um den Abwärtsdruck abzuschütteln. Bis zum bedeutenden US-Arbeitsmarktbericht der Non Farm Payrolls ist es noch eine Woche. Expansive Schritte der EZB könnten hier am Donnerstag sich im Vorfeld jedoch als preistreibend erweisen. Das letzte SSI Sentiment-Signal für den Goldkurs fiel bearish aus. Private Händler verstärkten zuletzt ihre Kauf-Position über den Broker FXCM, die im Vergleich zur Vorwoche um rund 52% anstiegen.
 

Daily Chart erstellt mit der Trading Station von FXCM

Gold: Nachlassende „Flucht in Qualität“ Kapitalbewegungen zogen Gold den Boden unten den Füßen weg

Analyse geschrieben von Niall Delventhal, Marktanalyst von DailyFX

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 73,05% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Der Handel mit Devisen (Forex) and Differenzkontrakten (“CFD”) auf Margin ist mit einem hohen Risiko verbunden und unter Umständen nicht für alle Anleger geeignet. Die Produkte sind für Privatkunden, professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien bestimmt. Mit der Kontoführung bei Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) könnten Privatkunden einen Totalverlust Ihrer eingezahlten Gelder erleiden, unterliegen aber keinen Nachzahlungsverpflichtungen über die eingezahlten Gelder hinaus; professionelle Kunden und geeignete Gegenparteien könnten dagegen Verluste über die Einlagen hinaus erleiden. Bevor Sie Produkte von FXCM LTD, einschließlich aller EU-Niederlassungen, aller Tochtergesellschaften der oben genannten Unternehmen oder anderer Unternehmen innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe [zusammen die “FXCM Gruppe”] handeln, sollten Sie Ihre finanzielle Situation und Ihren Erfahrungsstand sorgfältig prüfen. Die FXCM Gruppe kann allgemeine Kommentare abgeben, die nicht als Anlageberatung gedacht sind und nicht als solche ausgelegt werden dürfen. Konsultieren Sie einen unabhängigen Finanzberater. Die FXCM Gruppe übernimmt keine Haftung für Fehler, Ungenauigkeiten oder Auslassungen; sie übernimmt keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit von Informationen, Texten, Grafiken, Links oder anderen in diesen Materialien enthaltenen Inhalten. Lesen und verstehen Sie die Allgemeinen Geschäftsbedingungen auf den Webseiten der FXCM Gruppe, bevor Sie weitere Maßnahmen ergreifen. Forex Capital Markets Limited (“FXCM LTD”) ist eine agierende Tochtergesellschaft innerhalb der FXCM-Unternehmensgruppe (zusammen die “FXCM Gruppe”). Alle Verweise auf dieser Website auf “FXCM” beziehen sich auf die FXCM Gruppe. FXCM LTD ist durch die UK Financial Conduct Authority (“FCA”) zugelassen [FCA Registrierungsnummer 217689] und unterliegt deren Bestimmungen. Forex Capital Markets Limited, Zweigniederlassung Deutschland (‚FXCM Germany’) ist eine Niederlassung von Forex Capital Markets Ltd, zu großem Teil reguliert durch die FCA und in anderen Bereichen reguliert durch die deutsche Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (“BaFin”) [BaFin Registrierungsnummer 122556]. Registriert im Handelsregister in England und Wales mit der Nummer: 04072877.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge