GBP/USD: Aufwärtsdynamik verlorengegangen

ActivTrades: Am Dienstag stieg das britische Pfund im Verhältnis zum Greenback auf den höchsten Stand seit einer Woche. Verantwortlich dafür waren die Inflationszahlen aus Großbritannien.

Zinserwartungen in Großbritannien
Die jährliche Teuerung blieb auch im Januar deutlich über der Zielmarke von zwei Prozent. Volkswirte hatten dagegen mit einem Rückfall auf 2,9 Prozent gerechnet. Die hohen Preise aus Großbritannien haben die Zinserhöhungserwartungen mit Blick auf die Bank of England weiter angeheizt.

Die Erwartungen an einen Zinsschritt im Mai sind daraufhin sprunghaft angestiegen, vor allem nachdem die britische Notenbank in der vergangenen Woche zugleich Bereitschaft zu einer Anhebung signalisierte.

Der Umsatz der Einzelhändler ist dagegen im gleichen Monat leicht zurückgegangen, während sich die Preisinflation bei Fabrikwaren aufgrund fallender Nahrungsmittelpreise verlangsamte.

GBP/USD 14.02.2018
GBP/USD Tageschart – Zum Dollar GBP Rechner

Die anhaltende Dollar-Schwäche im US-amerikanischen Geschäft sorgte für eine Stabilisierung des Cable um 1,3900. Jedoch gelang den Bullen kein nachhaltiger Sprung zurück über die runde Marke, was auf eine nachlassende Aufwärtsdynamik schließen lässt.

Aus Großbritannien stehen am Mittwoch keine marktbewegenden Nachrichten auf der Agenda. Anders sieht es dagegen in den Vereinigten Staaten aus. Neben den Einzelhandelsumsätzen werden die Blicke der Anleger vor allem auf die Verbraucherpreise gerichtet sein.

Charttechnisch gesehen befindet sich das Cable zwar in einem mittelfristigen Aufwärtstrend. Auf kurze Sicht ist jedoch mit weiteren Verlusten in Richtung der Schlüsselunterstützung aus mehreren Hochpunkten zwischen 1,3660 bis 1,3580 zu rechnen.

Autor: Malte Kaub

 

Weitere Meldungen:
Dax auf Erholungskurs
DAX mit starkem Wochenauftakt
GBP/JPY Trading-Idee: Short bei 149,260

 

Hinweis: Alle gehebelten Produkte tragen ein hohes Maß an Risiko für Ihr Kapital. Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht unbedingt die Ansicht von ActivTrades Plc wider. Dieser Kommentar ist nur zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung verstanden werden. Jegliche Prognosen sind keine verlässlichen Indikatoren für künftige Kursentwicklungen. Die Entscheidung, diese Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt im alleinigen Ermessen des Lesers. ActivTrades PLC ist von der britischen Financial Conduct Authority (FCA – Registrierungsnummer 434413) zugelassen und wird von dieser reguliert.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge