Germany 30 schließt Gap Up nach unten

CMC Markets: Die Anschlusskäufe blieben an den Märkten auch am Dienstag aus, was letztlich im Germany 30 zu einem Rücksetzer geführt hat. Damit hat der Index nun das Gap Up der Vortage nach unten geschlossen, sodass insgesamt die Möglichkeit gegeben ist, die Rally fortzusetzen. Zwischen dem gestrigen Tief und den Hochs der Vortage bewegt sich der Index nun in einem neutralen Bereich. Auch im US 30 blieben Anschlusskäufe aus, wobei sich der Index nach einem Rücksetzer direkt wieder an die Hochs bewegen konnte. Etwas Spielraum ist hier auch noch bis zur Oberkante des Trendkanals vorhanden.

Beim Euro Bund kann eine größere Richtungsentscheidung nicht mehr allzu lange auf sich warten lassen. Bis zum Aufwärtstrend hätte der Index nun aber wieder etwas Platz.

Gold rutscht bereits weiter ab und beendet die kleine Stabilisierungstendenz auf niedrigem Niveau. Auch für den Ölpreis geht es aus einer Konsolidierung nach unten heraus, was weitere Abgaben ermöglicht.

Bei EUR/USD gibt es eine leichte Gegenbewegung, dies aber in bärischem Muster. Hingegen ist das Momentum der Rally bei EUR/JPY noch nicht zum Erliegen gekommen.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge