Interview mit daytradeaustria.com – Für jeden etwas dabei

Der Österreichische Daytrade Broker daytradeaustria.com ist seit 10 Jahren am Markt und fungiert dabei als Introducing Broker für den Echtzeithandel mit Wertpapieren und Derivaten. Die Trades können über fast jede gewünschte Börse von Frankfurt bis New York abgewickelt werden. Mit unterschiedlichen Software-Kombinationen unterstützt daytradeaustria.com unterschiedlichste Trading-Stile. David Ernsting, Herausgeber von Broker-Test.de, sprach mit Mag. Walter Kassegger, Geschäftsführer von daytradeaustria.com, über aktuelle Anstrengungen im Angebotsbereich und interessante Vorhaben in der Zukunft.

Die Möglichkeiten für private Trader werden immer vielfältiger. Damit steigt auch der Anspruch der Kunden an die Broker. Welche Bemühungen stehen bei Ihnen derzeit an, dem gerecht zu werden?

Walter Kassegger: “Als unabhängiger Introducing Broker namhafter Häuser ist daytradeaustria.com stets bemüht in dem jeweiligen Segment das beste Angebot für die Kunden zu stellen. Im Futures Bereich wurde der Ninjatrader hinzugefügt der auch mit dem Zen Fire Datenfeed ausgestattet werden kann. Im Bereich CFDs bietet daytradeaustria.com zusätzlich zum Standardangebot eigens entwickelte Indikatoren und Strategien die den Trader unterstützen sollen. Ein weiteres neues Angebot ist die Übernahme von Programmiertätigkeiten zur Entwicklung von automatischen Handelsstrategien. Unsere Programmierer haben über 15 Jahre Branchenerfahrung in der Entwicklung von Börsensoftware.”

Wie können Kunden bei Ihnen das Thema Abgeltungssteuer handhaben?

Walter Kassegger: “Für unsere vielen deutschen Kunden können wir beide Varianten anbieten. Der Kunde kann wählen zwischen einer Depotbank, wo die Abgeltungssteuer abgeführt wird – und einer, wo die Abgeltungssteuer nicht berücksichtigt wird und der Kunde seine Steuerangelegenheiten selbst erledigt.”

Wie sieht es mit der Einlagensicherung aus?

Walter Kassegger: “Wir arbeiten grundsätzlich nur mit regulierten Brokern bzw. Banken zusammen, das heißt die Einlagensicherung ist in der EU per Gesetz geregelt und in USA durch die Solidarhaftung der Futures Commission Merchants gegeben.”

Gibt es bei Ihnen die Möglichkeit des Mobile Trading?

Walter Kassegger: “Bei den meisten Plattformen die wir im Angebot haben sind inzwischen auch Mobile-Trading-Lösungen verfügbar. Diese reichen von Windows basierten Applikationen bis zu den iPhone Apps.”

Ein grundsätzliches Qualitätskriterium für Kunden ist die Verfügbarkeit von Support und Service, wenn es doch einmal Fragen gibt. Inwiefern kommen Sie Ihren Kunden dort entgegen?

Walter Kassegger: “Einer unserer Stärken seit über 10 Jahren ist die Nähe zum Kunden. Telefonische Erreichbarkeit beziehungsweise kurze Reaktionszeiten auf Kundenanfragen haben uns auch in schwierigen Börsenzeiten zu einem verlässlichen Partner der Kunden im deutschsprachigen Raum gemacht.”

Gibt es besondere Angebote oder Neuerungen, auf die Ihre Kunden in Zukunft gespannt sein können?

Walter Kassegger: “Ein besonderes Angebot für unsere Kunden wird es bis Jahresende geben. Es ist geplant, einen Managed Account aufzulegen, der vom besten Trader unseres gesamten Kundenstamms verwaltet werden wird. Eines kann man schon verraten, die Performance dieses Traders ist unglaublich…”

Wir danken Ihnen für das Interview!

Weitere Brokerage Meldungen:

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge