Interview mit Klaus-Jürgen Baum über die ehrgeizigen Zukunftspläne der OnVista Bank

Interview mit Klaus-Jürgen Baum über die ehrgeizigen Zukunftspläne der OnVista Bank

Die OnVista Bank ist der hauseigene Broker des Finanzportals OnVista, welcher direkt mit dem Internetportal verwoben ist. Die OnVista Bank beweist, wie erfolgreich die Kombination von Finanzportal und Broker funktionieren kann. Hinsichtlich des weiteren Wachstums und möglicher Akquisen gibt sich das Unternehmen selbstbewusst. Über dies und mehr sprach David Ernsting, der Herausgeber von Broker-Test.de, mit Klaus-Jürgen Baum, Geschäftsführer der OnVista Bank GmbH.

Herr Baum, die Übernahme des Deutschland-Geschäfts von Nordnet liegt nun schon einige Monate zurück. Wie fällt Ihr Fazit aus?

Klaus-Jürgen Baum: “Wir sind sehr zufrieden, die Integration der ehemaligen Nordnet-Kunden war äußerst erfolgreich. Sowohl die Kundenüberleitung als auch unsere flankierenden Maßnahmen, etwa in der Kundenkommunikation, haben sich bestens bewährt. Durch die Übernahme haben wir rund 11.000 neue Kunden für die OnVista Bank gewonnen. Und bis auf wenige Ausnahmen sind alle ehemaligen Nordnet-Kunden bis heute bei uns geblieben. Übrigens haben wir die Kundenüberleitung in Rekordzeit hingelegt: Zwischen der Unterzeichnung des Kaufvertrags und der Übertragung der Konten und Depots lagen nur drei Monate.”

Gibt es weitere Übernahmepläne und Wachstums-Ambitionen für 2011? Was ist zu erwarten?

Klaus-Jürgen Baum: “Wo immer sich Gelegenheiten im deutschen Markt für anorganisches Wachstum bieten, werden wir uns diese anschauen und prüfen. Wichtig dabei ist: Die Übernahmeziele müssen zur OnVista Bank passen und zur Strategie der OnVista Group insgesamt, zu der ja auch unser Finanzportal OnVista.de gehört. Selbstverständlich steht das organische Wachstum über OnVista.de im Mittelpunkt unserer Aktivitäten.”

Sie werben damit, Neukunden 10 Euro pro Trade zu schenken. Zahlt sich das aus oder muss man es eher als Experiment betrachten?

Klaus-Jürgen Baum:Die 10-Euro-Kampagne ist eine der erfolgreichsten Neukunden-Kampagnen der OnVista Bank überhaupt. Sie zeigt große Wirkung, weil der Anreiz leicht zu verstehen und ganz nah am Produkt ist: dem Wertpapierhandel. Unsere Maßnahmen zur Neukundengewinnung werden natürlich laufend überprüft. Sobald wir sehen, dass etwas nicht rund läuft, reagieren wir, und passen die Kampagne entsprechend an.”

Zusätzlich haben Sie stets FreeBuy- und FlatFee-Aktionen im Angebot. Was sind hier die aktuellen Kandidaten? Werden die Aktionen ausgeweitet?

Klaus-Jürgen Baum: “Nach BNP Paribas und Vontobel zu Beginn des Jahres läuft zurzeit eine FreeBuy-Aktion mit HSBC Trinkaus. Wir haben den Anspruch, nicht nur für unsere Neukunden überzeugende Angebote zu schaffen, sondern auch für Bestandskunden immer wieder attraktive Aktionen zu bieten – und das über das ganze Jahr hinweg. Dabei profitieren wir auch von den traditionell guten Beziehungen, die unser Finanzportal OnVista.de insbesondere zu den Emittenten von Zertifikaten und Optionsscheinen pflegt.”

Was tut sich gerade bei der Produktentwicklung? Wird der Handel weiter ausgebaut bzw. werden neue Services implementiert, um beispielsweise eine neue Kundenzielgruppe wie die Heavy Trader stärker anzusprechen?

Klaus-Jürgen Baum: “In den kommenden Wochen werden wir mit den Limitorders im Direkthandel starten. Zudem arbeiten wir mit Hochdruck an der Einführung weiterer Preismodelle, insbesondere für sehr aktive Kunden. Und auch der Fondssupermarkt ist nach wie vor ein großes Thema für uns, über ihn wollen wir eher längerfristig orientierte Anleger erreichen. In Summe wollen wir mit diesen und anderen Innovationen maßgeschneiderte Angebote für neue Kunden schaffen. Besonders im Auge haben wir dabei natürlich die rund 1 Mio. regelmäßigen OnVista-Nutzer. Unser Ziel ist es nach wie vor, in die Spitzengruppe der Brokerage-Spezialisten vorzudringen.”

Vielen Dank für das Gespräch.

Weitere Brokerage Meldugen:

Disclaimer & Risikohinweis

77,4% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge