Lloyd Fonds AG übernimmt 17,75 % am Berliner FinTech growney

Lloyd FondsVorstand und Aufsichtsrat der Lloyd Fonds AG haben beschlossen, sich im Rahmen einer Barkapitalerhöhung des Berliner FinTechs und Robo-Advisory-Unternehmens growney GmbH über eine Einlage von 3,0 Mio. EUR mit insgesamt 17,75 % am Stammkapital zu beteiligen.

Es wurden zugleich Optionsvereinbarungen mit dem heutigen Mehrheitsgesellschafter und Gründer Gerald Klein sowie allen weiteren Gesellschaftern vereinbart, den Anteil an der growney GmbH in mehreren Schritten auf bis zu 100 % erhöhen zu können.

Der Vollzug der Barkapitalerhöhung unterliegt entsprechenden Bedingungen, unter anderem dem erfolgreichen Abschluss des Inhaberkontrollverfahrens durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin).

Die growney GmbH gehört zu den am schnellsten wachsenden digitalen Vermögensverwaltern und hat sich bereits erfolgreich als einer der wichtigsten Robo-Advisor-Anbieter in Deutschland etabliert. Mit neuen Kooperationen will growney diese starke Marktposition festigen und weiter ausbauen.

Die Beteiligung an der growney GmbH ist die Grundlage für den Ausbau des bisherigen Geschäftsfelds LAIC des Lloyd Fonds-Konzerns zum Geschäftsfeld LLOYD DIGITAL im Rahmen einer konsequenten Zwei-Marken-Strategie.

Das WealthTech LAIC soll weiter als Premiumanbieter mit individuellen Chance-/Risiko-Strategien für vermögende Privatanleger sowie institutionelle Kunden etabliert werden. Das Berliner FinTech growney fokussiert sich ergänzend als Kostenführer im Segment der ETF-basierten Musterstrategien für Endkunden.

Dazu Dipl.-Ing. Achim Plate, Chief Executive Officer (CEO) der Lloyd Fonds AG: „Die strategische Partnerschaft mit dem FinTech und Robo-Advisor growney ist der Startschuss für den Ausbau unseres digitalen Angebots zu einem Full-Service-Lösungsanbieter. Unser WealthTech LAIC, mit dem wir seit April 2019 Privatanlegern und institutionellen Kunden digitale und risikooptimierte Anlagelösungen zur Portfoliooptimierung anbieten und growney ergänzen sich dabei perfekt.“

Achim Plate ergänzt: „Wir können nun im Rahmen einer Zwei-Marken-Strategie zukünftig sowohl vermögenden und institutionellen Kunden als auch preissensiblen, unabhängigen Retail-Investoren digital gesteuerte Anlagelösungen anbieten. Wir setzen dabei weiterhin konsequent den Megatrend der Nutzerzentrierung um, zielgerichtete datenbasierte Angebote für unsere Kunden zu liefern.“

Dazu auch Gerald Klein, Geschäftsführer und Hauptgesellschafter der growney GmbH: „Das Investment der Lloyd Fonds AG ist eine fantastische Bestätigung unserer bisherigen Arbeit. Der gemeinsame Know-how-Transfer ermöglicht uns eine Optimierung unserer Kompetenzen im Produktmanagement. Die künftige Zusammenarbeit ermöglicht uns spannende neue Kooperationen mit großen Partnern und die Fortsetzung des sehr starken Wachstumskurses.“

Die für das Geschäftsfeld LLOYD VERMÖGEN angekündigte geplante Akquisition eines weiteren Vermögensverwalters, mit einem verwalteten Asset under Management-Volumen (AuM) von mindestens 1,0 Mrd. EUR, ist nicht Gegenstand dieses Beteiligungserwerbs und soll ergänzend noch in diesem Jahr erfolgen.

 


 

growney: Diversifiziertes Geschäftsmodell

Die growney GmbH wurde 2014 vom heutigen Geschäftsführer und Hauptgesellschafter Gerald Klein gegründet. Die Markteinführung der Plattform erfolgte im Mai 2016.

Digital affine Verbraucher wünschen sich zunehmend schnell verfügbare, benutzerfreundliche und transparente Finanzprodukte, wodurch der Markt der digitalen Vermögensverwaltungen überdurchschnittlich wächst. Die growney GmbH gehört zu den am schnellsten wachsenden digitalen Vermögensverwaltern in Deutschland.

Das Produktangebot umfasst insgesamt zehn verschiedene Anlagestrategien bzw. Portfolios, die ein gemeinsames Anlagekonzept auf Basis von passiven Exchange Traded Funds (ETFs) verfolgen. Dabei erfolgt eine Konzentration des Anlageuniversums in bis zu 5.000 Aktien und Anleihen aus 45 Ländern.

Anleger können bereits ab einer Mindestzeichnungssumme von 500 EUR oder über einen ETF-Sparplan ab 25 EUR pro Monat digital investieren. Unterstützt wird dies durch einen agilen Onboarding-Prozess mit einer hohen User-Experience.

Die growney GmbH hat ein diversifiziertes Geschäftsmodell aufgebaut, das wesentlich auf dem direkten Endkundengeschäft (B2C) basiert. Daneben besteht auch das Angebot von Plattformlösungen für Drittvertriebe.

Diese Vertriebskanäle münden bereits in bestehenden Partnerschaften mit den größten Maklerpools in Deutschlands, wie der Fonds Finanz, dem KAB Maklerpool oder dem Phönix Maklerverbund. Darüber hinaus gibt es erste White-Label-Kooperationen, wie beispielsweise mit der Signal Iduna Asset Management aus Hamburg.

Geplant ist der weitere Ausbau solcher Partnerschaften über Kooperationen mit Unternehmen außerhalb der Finanzbranche mit großen Filialnetzen und hohem Kundenaufkommen.

Die growney GmbH genießt in der noch jungen Branche bereits einen hervorragenden Ruf. Für ihre digitale Vermögensverwaltung wurde die Gesellschaft entsprechend bereits mehrfach unter anderem vom Handelsblatt, WirtschaftsWoche, Finanztip, ntv, Capital, Stern, Focus Money und Euro am Sonntag ausgezeichnet. Dies neben der Vermögensanlage auch für den komfortablen und kundenfreundlichen Nutzungsprozess der aufgebauten Plattform sowie die transparente Informationsbereitstellung. Aktuell wurde die growney GmbH von der Stiftung Warentest in der Finanztestausgabe 07/2021 mit der Note „sehr gut“ (1,3) als Testsieger für eine Geldanlage in Höhe von 100.000 EUR als bester Robo-Advisor ausgezeichnet.

Die Gesellschaft hat die Erlaubnis zum Erbringen von Finanzdienstleistungen gem. § 15 Wertpapierinstitutsgesetz. Sie ist zudem Mitglied im Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V.

 

Zwei-Marken-Strategie LAIC und growney ab 2022 in LLOYD DIGITAL

Durch die strategische Partnerschaft wollen die Lloyd Fonds AG und die growney GmbH ihre Kräfte bündeln und künftig gemeinsame Wege gehen. Vom gegenseitigen Know-how-Transfer können beide Seiten profitieren, um so das weitere Wachstum voranzutreiben.

Die Partnerschaft mit der growney GmbH ist die Grundlage für den Ausbau des Geschäftsfelds LAIC des Lloyd Fonds-Konzerns in das neue Geschäftsfeld LLOYD DIGITAL. Im Geschäftsfeld LAIC bietet die Lloyd Fonds AG Privatanlegern und institutionellen Kunden bisher über ihr WealthTech LAIC digitale und risikooptimierte Anlagelösungen zur Portfoliooptimierung an.

Im neuen Geschäftsfeld LAIC DIGITAL soll ab 2022 eine Zwei-Marken-Strategie für das endkundenorientierte FinTech growney und das risikooptimierte innovative WealthTech LAIC etabliert werden.

Durch die Partnerschaft kann growney als etablierte und eigenständige Marke auch in Zukunft weiter stark wachsen. Ziel ist die Etablierung der Plattform mit einem klaren Fokus auf den direkten Vertrieb an preisaffine Privatkunden und Börsen-Einsteiger sowie entsprechende B2B-Technologiepartner.

Dabei wird growney das Anlageuniversum und das auf ETFs basierende Anlagemodell auf Grundlage von Musterportfolios als Standard-Lösung für Privatkunden weiterhin unabhängig auswählen und optimieren.

 


 

In Abgrenzung zur growney GmbH liegt der Schwerpunkt im Portfoliomanagement des WealthTechs LAIC auf aktiv gemanagten Fonds und ETFs sowie einer für institutionelle Kunden ausgerichteten Strategie basierend auf Einzelaktien, welche alle komplett individuell gesteuert werden können.

Der Auswahlprozess erfolgt dabei durch den KI-basierten LAIC ADVISOR®, der auf ein Investmentuniversum aus mittlerweile mehr als 12.000 aktiv gemanagten Publikumsfonds, 1.500 ETFs und auf ein Universum von 5.000 Einzelaktien zurückgreift. Eine entsprechende Produktvielfalt wurde inzwischen aufgebaut und etabliert.

Neben einer individuellen Vermögensverwaltung für vermögende Privatkunden wurden fünf LAIC-Mischfonds für Privatkunden entwickelt, die unterschiedliche Risikostrategien und Nachhaltigkeitsschwerpunkte verfolgen.

Daneben erfolgt mit der LAIC-Fondsrente das Angebot einer digitalen fondsgebundenen Rentenversicherung in Zusammenarbeit mit der Condor Lebensversicherungs-AG und der Helvetia Schweizerische Lebensversicherungs-AG.

Neben diesen Privatanlegern vorbehaltenen Anlagelösungen wurde inzwischen zudem ein Aktienfonds mit Spezialfondsfähigkeit für institutionelle Kunden aufgesetzt, welcher sich aus genanntem Aktienuniversum von 5.000 Titeln bedient.

Das WealthTech LAIC soll weiterhin als Premium-Plattformanbieter mit dem Fokus auf vermögende Privatanleger und institutionelle Kunden sowie Banken- und Finanzpartner mit dem Bedarf einer risikoadjustierten Rendite ausgebaut werden.

Entsprechendes Wachstum soll durch effizienzsteigernde Synergien der beiden Unternehmen gehoben werden. Dazu zählt neben der Bündelung des Know-hows im Produktmanagement zur Ausweitung des Angebots und der gemeinsamen Nutzung und Weiterentwicklung von Datenmodellen auch die Integration von Teilen des Finanz-, Personal-, IT-, Recht- sowie Compliancebereichs der growney GmbH in den Lloyd Fonds-Konzern. Die zuletzt genannten Schritte sollen nach der Mehrheitsübernahme erfolgen.

Weitere Trading News Weitere Trading News