Matthias Hach ist neuer Marketing- und Vertriebsvorstand der comdirect bank AG

Matthias Hach CMO comdirect

Matthias Hach, comdirect

comdirect: Matthias Hach (52) ist neuer Marketing-und Vertriebsvorstand (CMO) der comdirect bank AG. Der Beschluss dazu wurde bereits Mitte Dezember 2017 vom Aufsichtsrat der comdirect bank AG gefasst, stand aber noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Finanzaufsicht. Die Europäische Zentralbank hat der Berufung von Hach in den Vorstand der comdirect bank AG am 30. Januar 2018 zugestimmt.

Hach CMO bei der comdirect
Hach verantwortet in seiner Funktion als CMO (Chief Marketing Officer) die Bereiche Marketing, User Interface, die Marktbereiche Banking und Brokerage sowie den Geschäftsbereich onvista bank Markt und die onvista media. Darüber hinaus ist er Mitglied im Aufsichtsrat der onvista AG und der ebase GmbH. Zudem hat er den Vorsitz des Aufsichtsrats der onvista media GmbH übernommen.

Hach ist seit Februar 2016 bei comdirect und war verantwortlich für den Bereich Brokerage. Seit 1. Januar 2018 hat er seine Aufgaben als designierter CMO bereits in Funktion eines Generalbevollmächtigten wahrgenommen. Er gilt als ausgewiesener Kenner des Banking- und Brokerage-Marktes und war zuvor unter anderem Geschäftsführer der Flatex GmbH sowie Vorstand der ViTrade AG. Hach folgt in seiner Funktion als CMO auf Sven Deglow, der das Unternehmen auf eigenen Wunsch zum 31.12.2017 verlassen hat.

Nachfolge: Michael Bußhaus
Auf die Position von Hach als Leiter Brokerage folgt Michael Bußhaus mit Wirkung zum 1. Februar 2018. Bußhaus übernimmt diese Tätigkeit zusätzlich zu seiner Funktion als Geschäftsbereichsleiter der onvista bank, die er seit Juni 2017 innehat. Bereits seit 2009 war er für die onvista bank GmbH in verschiedenen Führungsfunktionen tätig.

 

Tipp der Redaktion:
Aktuelles Interview mit Matthias Hach über das 2017er Ergebnis, Kryptowährungen und den CFD Handel bei der comdirect!

Disclaimer

CFDs (Contracts for Difference) sind komplexe Finanzinstrumente und bergen aufgrund der Hebelwirkung ein hohes Risiko für Ihr eingesetztes Kapital. 78% der Privatanleger verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Stellen Sie daher sicher, daß Sie die Funktionsweise von CFDs verstehen und sich das Risiko eines Verlustes leisten können.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge