Morgenticker am 10.11.2023: Asien und Europa im Minus, USA neutral, Ethereum legt zu

XTB: Bisher notieren die asiatisch-pazifischen Aktienindizes überwiegend im Minus. Der australische S&P ASX 200 verliert 0,30%, der koreanische KOSPI verliert 0,70%, der japanische Nikkei 225 handelt 0,24% niedriger, während die chinesischen Indizes zwischen 1,50% und 1,80% fallen.

– Am Devisenmarkt sind begrenzte Bewegungen mit einer geringen Schwankungsbreite zu beobachten, während die Renditen 10-jähriger US-Staatsanleihen leicht niedriger um 4,60% gehandelt werden.

– In der europäischen Sitzung deuten die Futures auf niedrigere Eröffnungen für den DAX und den britischen Leitindex FTSE 100 hin. An der Wall Street notieren die Futures relativ unverändert.

– Am chinesischen Markt gab es weitere Spekulationen über Liquiditätsprobleme der Banken, nachdem bekannt wurde, dass die chinesischen Banken ihre kurzfristige Kreditaufnahme erhöht haben. Dies bestätigt die allgegenwärtigen Befürchtungen einer Liquiditätskrise, trotz der Bemühungen Pekings, die Anleger nach der jüngsten Liquiditätsverknappung zu beruhigen.

– Chinas größter Chiphersteller SMIC meldete Quartalsergebnisse, in denen das Unternehmen einen Gewinnrückgang von 80 % im dritten Quartal verzeichnete. Das Unternehmen wird von Peking als wichtiger Impulsgeber für die Ankurbelung der heimischen Halbleiterindustrie angesehen. Unterdessen meldete das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 15 % auf 1,62 Milliarden US-Dollar im Jahresvergleich und einen Rückgang des Nettogewinns auf 94 Millionen US-Dollar – weit unter den Erwartungen von 165 Millionen US-Dollar.

– Die australische Notenbank Reserve Bank of Australia (RBA) wies darauf hin, dass die Inflation nachhaltiger und die Wirtschaft stärker als erwartet ist. Die RBA revidierte ihre Wirtschaftsprognosen für Australien, und erwartet nun eine höhere Inflation und ein höheres Wachstum der Wirtschaftsleistung, aber eine niedrigere Arbeitslosigkeit und ein geringeres Lohnwachstum. Sie geht davon aus, dass die durchschnittliche Verbraucherpreisinflation bis Ende 2025
allmählich zurückgehen wird. Sie prognostiziert einen Höchststand des Leitzinses von etwa 4,5 %, der bis Ende 2025 auf 3,5 % fallen wird.

– Auf dem Edelmetallmarkt notiert Gold unverändert bei etwa 1.960 Dollar, Silber gewinnt 0,30 % auf 22,70 Dollar, während Palladium und Platin an Boden verlieren.

 

 

– Auf dem Markt für Kryptowährungen ist weiterhin eine äußerst positive Stimmung zu beobachten. Trotz des Rückgangs beim Bitcoin von den gestrigen Höchstständen bei 38.000 Dollar auf 36.600 Dollar, sind heute Anstiege bei Ethereum zu beobachten.

– Die zweitgrößte Kryptowährung stieg von einem Niveau von 2.000 Dollar am Ende der gestrigen Sitzung auf über 2.120 Dollar heute, nach der Nachricht eines neuen Antrags von BlackRock.

– Derzeit kämpft Ethereum mit dem letzten Höchststand aus der ersten Hälfte dieses Jahres. Wird er durchbrochen, ist der Weg nach oben offen. BlackRock hat bei der US-Börsenaufsicht SEC einen zweiten Antrag für einen Spot-ETF (börsengehandelter Fonds) eingereicht, der dieses Mal auf Ethereum basiert.

– BlackRocks Pläne für einen Ethereum-Spot-ETF wurden nun bestätigt, wie aus einem Formular 19b-4 hervorgeht, das am 9. November bei der SEC eingereicht wurde.

– Die Technologiebörse Nasdaq reichte im Namen von BlackRock dieses Formular mit der Bezeichnung “iShares Ethereum Trust” bei der Wertpapieraufsichtsbehörde ein.

 

Ethereum 10.11.2023; Quelle: xStation von XTB

Ethereum 10.11.2023; Quelle: xStation von XTB

 

Ethereum stieg um mehr als 10% auf 2120 $, nachdem die Nachrichten über die Einreichung eines Spot-ETFs durch BlackRock bekannt wurden. Derzeit hat Ethereum Schwierigkeiten mit dem letzten lokalen Höchststand in der ersten Hälfte dieses Jahres. Wenn dieser durchbrochen wird, wird der Weg nach oben offen sein

 

 

 

Themen im Artikel

Infos ĂĽber XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.200 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB über 3.200 echte Aktien und über 350 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News