Morgenticker am 22.11.2022: USA im Minus, Asien im Plus, Dax unverändert, Edelmetalle legen zu

XTB: Die US-Indizes beendeten den gestrigen Handel niedriger, wobei Technologieaktien unterdurchschnittlich abschnitten. Der S&P 500 fiel um 0,39%, der Dow Jones gab um 0,13% nach und der Nasdaq fiel um 1,09%. Der Russell 2000 fiel um 0,57%

– Die Indizes aus dem asiatisch-pazifischen Raum wurden heute überwiegend höher gehandelt. Nikkei und S&P/ASX 200 legten jeweils um 0,6% zu, der Nifty 50 stieg um 0,3% und die Indizes aus China wurden gemischt gehandelt. Der Kospi war mit einem Minus von 0,6% der Underperformer

– Die DE30-Futures deuten auf eine mehr oder weniger flache Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Straits Times berichtet, dass US-Verteidigungsminister Lloyd Austin und Wei Fenghe, der höchste chinesische Militärbeamte, versucht haben, die Spannungen zwischen den USA und China nach Pelosis Besuch in Taiwan im Sommer abzubauen

– EZB-Mitglied Holzmann sprach sich für eine weitere Zinserhöhung um 75 Basispunkte auf der Dezember-Sitzung aus. Unterdessen deutete Centeno von der EZB an, dass die Zinserhöhung auf der Dezember-Sitzung geringer ausfallen könnte als 75 Basispunkte

– Moody’s erwartet, dass sich das reale BIP-Wachstum in China in diesem Jahr auf 3% abschwächt und sich 2023 und 2024 wieder auf 4% beschleunigt

– Der Ölpreis sank gestern Nachmittag, nachdem das Wall Street Journal berichtet hatte, dass die OPEC+ eine Erhöhung der Fördermenge in Betracht zieht. Diese Entwicklung wurde jedoch später vollständig rückgängig gemacht, als Saudi-Arabien Gespräche über eine Produktionssteigerung dementierte. Saudi-Arabien hat betont, dass die derzeitige Vereinbarung über die Produktionskürzung bis Ende nächsten Jahres fortgesetzt werde

– Laut Wall Street Journal hat sich der in Schwierigkeiten geratene Krypto-Kreditgeber Genesis an Binance gewandt, um eine Investition zu tätigen und ein Angebot für sein Kreditbuch abzugeben, doch Binance lehnte ab. Es besteht das Risiko, dass Genesis in Konkurs geht, wenn kein Finanzierungsbedarf besteht

 

 

– Die wichtigsten Kryptowährungen werden heute wenig verändert gehandelt. Bitcoin wird unverändert gehandelt und hält sich unter der 16.000-Dollar-Marke

– Öl wird leicht schwächer gehandelt, wobei Brent einen weiteren Versuch unternimmt, unter die 80-Dollar-Marke pro Barrel zu fallen

– Edelmetalle profitieren von der USD-Abwertung. Gold wird 0,2% höher gehandelt, Silber gewinnt 0,9% und Platin steigt um 0,5%

– GBP und NZD sind die G10-Währungen mit der besten Performance, während USD und CAD am stärksten nachgeben

 

Der Ölpreis stürzte gestern aufgrund des WSJ-Berichts ab und erholte sich später aufgrund der Kommentare aus Saudi-Arabien (siehe Kreis). Heute Morgen ist eine gewisse Schwäche zu erkennen - WTI (OIL.WTI) versucht derzeit, die 50-Stunden-Linie im Bereich von 80 Dollar pro Barrel zu durchbrechen. Quelle: xStation 5

Der Ölpreis stürzte gestern aufgrund des WSJ-Berichts ab und erholte sich später aufgrund der Kommentare aus Saudi-Arabien (siehe Kreis). Heute Morgen ist eine gewisse Schwäche zu erkennen – WTI (OIL.WTI) versucht derzeit, die 50-Stunden-Linie im Bereich von 80 Dollar pro Barrel zu durchbrechen. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News