Morgenticker am 23. August 2021

XTB: Die Aktien in Asien handeln zu Beginn der neuen Woche höher. Der Nikkei gewinnt 1,8%, der Kospi legt 1,5% zu und der S&P/ASX 200 notiert 0,30% höher. Die Indizes aus China notieren über 1% höher

– Die DE30-Futures deuten auf eine höhere Eröffnung der europäischen Sitzung hin

– Das Fed-Symposium in Jackson Hole wird diese Woche vollständig virtuell und nicht persönlich stattfinden

– Der Lockdown in Neuseeland wurde bis Freitag Mitternacht verlängert, da die Zahl der Coronavirus-Fälle im Land weiter steigt. Premierminister Adern beschloss außerdem, das Parlament auszusetzen

– Nach Angaben des Telegraph wird der britische Premierminister Boris Johnson US-Präsident Biden bitten, den Abzug der US-Truppen aus Afghanistan zu verschieben

– PayPal wird es Kunden im Vereinigten Königreich ermöglichen, Kryptowährungen zu kaufen, zu halten und zu verkaufen

– Der Japanische PMI für das verarbeitende Gewerbe fiel im August von 53,0 auf 52,4 Punkte (Erwartung: 52,1 Punkte)

 


 

– Bitcoin testet nach einem Anstieg über Nacht den Bereich von $50.000

– An den Rohstoffmärkten sind Zuwächse zu beobachten. Edelmetalle werden höher gehandelt, wobei Platin und Palladium jeweils rund 2% zulegen. Brent und WTI legen ebenfalls um jeweils 2% zu, während die meisten Industriemetalle um mehr als 1% höher gehandelt werden

– AUD und CAD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während JPY und CHF am meisten nachgeben

 

Die Indizes handeln zu Beginn der neuen Woche höher. Die Ankündigung, dass das Treffen in Jackson Hole virtuell abgehalten wird, hat die Anleger zu der Annahme veranlasst, dass die Fed die Veranstaltung nicht nutzt, um irgendetwas Großes anzukündigen - wie z.B. eine QE-Reduzierung. Der US30 hat die Widerstandszone bei 35.150 Punkten überwunden und nähert sich dem nächsten Widerstandsbereich bei 35.300 Punkten an. Quelle: xStation 5

Die Indizes handeln zu Beginn der neuen Woche höher. Die Ankündigung, dass das Treffen in Jackson Hole virtuell abgehalten wird, hat die Anleger zu der Annahme veranlasst, dass die Fed die Veranstaltung nicht nutzt, um irgendetwas Großes anzukündigen – wie z.B. eine QE-Reduzierung. Der US30 hat die Widerstandszone bei 35.150 Punkten überwunden und nähert sich dem nächsten Widerstandsbereich bei 35.300 Punkten an. Quelle: xStation 5

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News