Morgenticker am 28.11.2023: Asien gemischt, Ölpreis fällt, Kryptos geben nach

XTB: Die Aktienmarktindizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute auf gemischten Niveaus gehandelt. Der koreanische KOSPI stieg im Tagesverlauf um fast 1,01%, während der japanische Nikkei um 0,11% fiel. Der Hang Seng-Index aus Hong Kong verzeichnete mit einem Minus von 0,88% im Tagesverlauf eine schwache Performance.

– Die japanischen Nikkei-Medien veröffentlichten einen Bericht, der Zuversicht ausstrahlt, dass das Ende der Negativzinspolitik der japanischen Zentralbank Bank of Japan unmittelbar bevorstehe. Demnach wird die Bank of Japan bereits in der ersten Hälfte des Jahres 2024 entscheiden, ob sie ihre Negativzinspolitik beenden wird. Erwähnenswert ist auch, dass Japans wichtigste Wirtschaftslobby, Keidanren, auf ihrer nächsten Sitzung am 4. Dezember die möglichen negativen Auswirkungen der Yen-Schwäche auf die Wirtschaft diskutieren wird.

– Die Volatilität am Devisenmarkt hält sich im Moment in Grenzen. Im Vergleich zu anderen Währungen entwickeln sich der Euro und das britische Pfund derzeit schlecht. Eine etwas bessere Stimmung herrscht unter anderem beim japanischen Yen und dem australischen Dollar. Das Währungspaar US-Dollar gegen japanischen Yen (USDJPY) setzt seine Abwärtstendenzen im Laufe des Morgens fort und handelt derzeit nahe der psychologisch wichtigen 148,00-Zone. Das Währungspaar Euro gegen US-Dollar (EURUSD) notiert derzeit leicht unter der Marke von 1,095.

– China verschärft die Exportkontrollen für Seltene Erden. Das neue Gesetz tritt diesen Freitag in Kraft.

– Die australischen Einzelhandelsumsätze für Oktober lagen bei -0,2% m/m (+0,1% m/m erwartet; +0,9% m/m zuvor)

– Volkswagen will tausende von Arbeitsplätzen abbauen. Die Kostensenkungen stehen im Zusammenhang mit der geringen Produktivität des Unternehmens.

– Die heutige Dynamik bei den Energierohstoffpreisen ist etwas gedämpft. Im europäischen Frühhandel verliert Rohöl der Sorte Brent 0,34 % und Rohöl der Sorte WTI 0,38 %. Erdgas schneidet mit einem Plus von 0,4 % besser ab.

 

 

– Bitcoin verliert im Tagesverlauf fast 0,4 %, bleibt aber nahe der 37.000 Dollar-Marke. Andere Kryptowährungen (Altcoins) verzeichnen etwas stärkere Rückgänge. Ethereum verliert 1 % und handelt unter der 2 000 Dollar-Marke.

– Edelmetalle handeln nahe den gestrigen Schlusskursen, wobei Gold um 0,05% zulegt und Silber 0,12% verliert.

– Auf dem Wirtschaftsdatenkalender für Dienstag stehen u.a. der GfK-Bericht aus Deutschland (Konsumentenstimmung), CB-Daten zum US-Verbrauchervertrauen, eine Reihe von Reden von Notenbankern der Federal Reserve und Europäischer Zentralbank, sowie die privat erhobenen API-Umfragedaten zur Veränderung der US-Ölvorräte.

 

Das USDJPY-Paar weitet seine Abwärtsbewegung beim Morgenhandel aus und handelt derzeit nahe der psychologischen 148,00-Zone.Quelle: xStation von XTB

Das USDJPY-Paar weitet seine Abwärtsbewegung beim Morgenhandel aus und handelt derzeit nahe der psychologischen 148,00-Zone.Quelle: xStation von XTB

 

 

 

Themen im Artikel

Infos über XTB

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
XTB:

Das Handelsangebot von XTB umfasst eine Produktpalette von über 2.200 CFDs auf Aktien, ETFs, Aktienindizes, Rohstoffe, Devisen und Kryptowährungen. Zudem können bei XTB über 3.200 echte Aktien und über 350 ETFs der 16 größten Börsenplätze weltweit ab 10 Euro Mindestordervolumen ohne Kommission...

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Joachimsthaler Straße 10 in 10719 Berlin, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News