Morgenticker: DAX, US-Futures, Nikkei, Rohöl und Kryptowährungen

XTB:

– Die Indizes im asiatisch-pazifischen Raum wurden heute niedriger gehandelt. Der Nikkei sank um 2,35%, der S&P/ASX 200 um 1,2% und der Kospi um 1,35%. Auch die Aktienmärkte in China gaben nach. Der Markt in Hongkong ist wegen eines Feiertags geschlossen

– US-Futures handeln unter dem Schlusskurs vom Freitag

– Europäische Futures deuten auf eine niedrigere Eröffnung der heutigen Kassasitzung hin

Morgan Stanley und Goldman Sachs erwarten einen stärkeren Ausverkauf an den Aktienmärkten

– Shanghai verschärft die COVID-19-Lockdowns in einigen Bezirken

 


 

– Holzmann von der EZB sagte, dass zwei oder sogar drei Zinserhöhungsschritte in diesem Jahr angemessen wären

– PBOC wird eine Darlehensfazilität in Höhe von 15 Mrd. USD zur Unterstützung des Transport-, Logistik- und Lagerungssektors einrichten

– Chinas Handelsüberschuss stieg im April auf 51,12 Mrd. USD und übertraf damit die Marktprognosen von 50,65 Mrd. USD

– Großbritannien will Zölle auf Einfuhren von Platin und Palladium aus Russland und Weißrussland erhöhen

– Die G7-Staaten verpflichten sich, russisches Öl zu verbieten oder auslaufen zu lassen

– Saudi-Arabien senkt den Preis für seine Rohölsorte Arab Light für Asien und Europa

 


 

– Kryptowährungen handeln schwächer – Bitcoin fällt um 2,8%, während Ethereum 3,0% niedriger gehandelt wird

– Brent und WTI handeln 1,40% höher

 

USDCNH Chart

USDCNH hat den wichtigen Widerstand bei 6,72 überwunden und den höchsten Stand seit November 2020 erreicht. Quelle: xStatio 5

 

– Edelmetalle geben angesichts des stärkeren USD nach, wobei Palladium der größte Nachzügler ist (-3%)

– CAD und USD sind die wichtigsten Währungen mit der besten Performance, während NZD und AUD am meisten zurückbleiben

Disclaimer & Risikohinweis

79% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere Trading News Weitere Trading News