Neue iShares ETF-Reihe kombiniert ESG-Ansatz und Faktor-Investing

iShares: iShares erweitert sein Angebot an börsengehandelten Indexfonds (ETFs) um drei neue Produkte, die seit Donnerstag an der Frankfurter Börse auf Xetra gelistet sind. Diese kombinieren Umwelt- und Sozialkriterien sowie Aspekte guter Unternehmensführung (Environmental, Social und Governance – kurz ESG) mit der wachsenden Nachfrage nach Faktor-Strategien, die auf eine Reduzierung von Kursschwankungen ausgerichtet sind (Minimum Volatility).

Die Auflage dieser Fonds ist ein weiterer Meilenstein zur Umsetzung von BlackRocks Selbstverpflichtung, Nachhaltigkeit zum neuen Investment-Standard zu machen. Im Zuge dessen will BlackRock das Angebot an nachhaltigen indexbasierten Anlagelösungen erweitern. BlackRock erwartet, dass diesem Marktsegment innerhalb des nächsten Jahrzehnts eine Billion Dollar frisches Kapital zufließen wird.

Die neuen iShares Fonds kombinieren BlackRocks führende Marktposition im Bereich Faktor-Investing mit der zunehmenden Nachfrage nach ESG-Strategien. Sie sind so ausgerichtet, dass sie verbesserte ESG-Profile bieten und die Kohlenstoff-Emissionen im Portfolio reduzieren. Gleichzeitig verfolgen sie das Ziel, marktähnliche Renditen bei geringerem Risiko zu erwirtschaften.

Jeder Fonds lässt sich am entsprechenden MSCI Minimum Volatility ESG Reduced Carbon Target Index messen. Mit den drei neuen Fonds umfasst das gesamte iShares Angebot an nachhaltigen ETFs und Indexfonds nun mehr als 100 Produkte.

 


 

Bei den drei neuen Produkten handelt es sich um folgende:

  • iShares EDGE MSCI World Minimum Volatility ESG UCITS ETF (MVEW): Dieser Fonds bietet breit gestreuten Zugang zu Aktien einer Vielzahl von Unternehmen aus Industrieländern mit internationalem Geschäft und vergleichsweise niedriger Volatilität. Die Gesamtkostenquote (Total Expense Ratio – TER) beläuft sich auf 0,30 Prozent. Es handelt sich um die nachhaltige Variante des iShares EDGE MSCI World Minimum Volatility UCITS ETF (MVOL).
  • iShares EDGE MSCI Europe Minimum Volatility ESG UCITS ETF (MVEE): Dies ist die ESG-Alternative zum iShares EDGE MSCI Europe Minimum Volatility UCITS ETF (MVEU). Der Fonds ermöglicht einen breit gestreuten Zugang zu Aktien europäischer Unternehmen mit relativ geringer Volatilität. Die TER beträgt 0,25 Prozent.
  • iShares EDGE MSCI USA Minimum Volatility ESG UCITS ETF (MVEA): Dieser Fonds bietet breit gestreuten Zugang zu Aktien einer Vielzahl von Unternehmen aus den USA mit niedriger Volatilität im Vergleich zum breiten US-Aktienmarkt. Die TER Beläuft sich auf 0,20 Prozent. Dieser Fonds ist die ESG-Alternative zum iShares Edge S&P 500 Minimum Volatility UCITS ETF (SPMV).

BlackRock erwartet, dass das in nachhaltigen Indexfonds und ETFs verwaltete Vermögen innerhalb des nächsten Jahrzehnts um eine Billion Dollar auf 1,2 Billionen Dollar anwächst. Dafür ausschlaggebend seien vier Treiber, wie BlackRock in einem aktuellen Bericht erläutert.

Disclaimer

Risiko für Ihr Kapital. Der Wert von Anlagen und die damit erzielten Erträge können ebenso gut sinken wie steigen und sind nicht garantiert. Es besteht deshalb die Möglichkeit, dass ein Anleger den ursprünglich investierten Betrag nicht vollständig zurückerhält.

iShares Fonds eignen sich unter Umständen nicht für alle Anleger und BlackRock garantiert nicht die Wertentwicklung der iShares Fonds. Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für zukünftige Ergebnisse. Der Wert und Kurs von Anteilen oder Aktien (die auf beschränkten Märkten gehandelt werden können) an den iShares Fonds und die aus ihnen bezogenen Erträge können sowohl fallen als auch steigen und ein Anleger erhält möglicherweise nicht seinen vollständigen investierten Betrag zurück. Wenn ein Anleger in einen iShares Fonds anlegt, der auf eine andere Währung lautet als die des Landes, in dem der Anleger ansässig ist, kann die Rendite für den Anleger aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen. Wechselkursbewegungen können sich auf den Wert von Anlagen, die ein Devisenengagement enthalten, auswirken.

Jegliche Prognosen oder Beispiele (einschließlich hierin benutzter Berechnungen) auf dieser Website dienen lediglich der Veranschaulichung und ihre Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität werden nicht gewährleistet.

Steuersätze, der Steuerstatus der iShares Fonds, die Besteuerung von Anlegern sowie etwaige Steuervergünstigungen können sich von Zeit zu Zeit ändern. Änderungen bei den Steuergesetzen eines Hoheitsgebiets, in dem ein iShares Fonds registriert ist, ein Cross-Listing hat, vermarktet oder angelegt wird, könnten den Steuerstatus des iShares Fonds, den Wert der Anlagen des entsprechenden iShares Fonds in dem betroffenen Hoheitsgebiet, die Fähigkeit des entsprechenden iShares Fonds, sein Anlageziel zu erreichen, beeinträchtigen und/oder die Nachsteuerrenditen für Anleger verändern. Die Verfügbarkeit und der Wert von Steuervergünstigungen für Anleger hängen von den individuellen Umständen jedes einzelnen Anlegers ab. Die steuerlichen Informationen auf dieser Website erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und stellen keine Rechts- oder Steuerberatung dar. Zukünftige Anleger werden aufgefordert, hinsichtlich ihrer individuellen Steuersituation und den steuerlichen Auswirkungen einer Anlage in den iShares Fonds ihre Steuerberater zurate zu ziehen.

Wichtige Informationen zu den iShares Fonds sind in den entsprechenden Verkaufsprospekten der iShares Fonds enthalten, von denen Kopien auf dieser Website oder bei Ihrem Makler oder Finanzberater erhältlich sind. Eine vollständige Beschreibung der Risiken einer Anlage in die Fonds finden Sie in den Verkaufsprospekten der iShares Fonds.

Anteile an iShares Fonds können tagsüber an einer oder mehreren Börsen (Sekundärmarkt) mittels eines zugelassenen Zwischenhändlers gekauft oder verkauft werden. Anteile an iShares Fonds können direkt bei den iShares Fonds (Primärmarkt) nur durch zugelassene Teilnehmer in sehr großen Ausgabe-/Rücknahmevolumina gezeichnet oder zurückgenommen werden.

Bei der Vornahme von Anlagen in einen iShares Fonds kaufen Sie Anteile an einem Unternehmen, das an einer oder mehreren Börsen notiert ist. Der Preis von Anteilen wird durch Angebot und Nachfrage bestimmt. Ein derartiger Preis entspricht nicht unbedingt dem Wert je Anteil der Vermögenswerte dieses iShares Fonds. Der Anteilpreis kann zu jedem Zeitpunkt einen Wertab- bzw. Wertaufschlag gegenüber dem Inventarwert aufweisen. Aufgrund der ETF-Struktur wird jedoch erwartet, dass ein erheblicher Wertab- oder -aufschlag gegenüber dem Inventarwert auf lange Sicht nicht tragbar sein wird.

Verbundene Unternehmen von BAUL können mit den Wertpapieren der iShares Fonds handeln. Des Weiteren können BlackRock, ihre Mitarbeiter und andere von BlackRock verwaltete Fonds von Zeit zu Zeit Wertpapiere der iShares Fonds, Anteile an den zugrunde liegenden Wertpapieren oder Optionen an Wertpapieren der iShares Fonds erwerben.

Die auf dieser Website zur Verfügung gestellten Informationen zu iShares Fonds dienen lediglich Informationszwecken und stellen keinerlei Anlageberatung, persönliche Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf dieser Produkte dar.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge