Quirin & quirion beim gemeinsamen Q-Day

Quirin Privatbank: Wenn ich an den vergangenen Freitag denke, bekomme ich jetzt noch eine Gänsehaut – und bin unglaublich stolz.

Denn vor einer Woche haben wir uns zu unserem einmal im Jahr stattfindenden Q-Day getroffen, alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von der Quirin Privatbank und von quirion, alle Niederlassungen, alle Stabsabteilungen, sämtliche Kolleginnen und Kollegen aus allen Geschäftsbereichen.

Gewöhnlich sind solche Strategietage eher langweilig, viel zu lang und fachlich überfrachtet, kurzum: eher ermüdend als motivierend. Nicht bei uns, nicht mehr jedenfalls, muss man ehrlicherweise sagen.

Das war kein nerviger Pflichttermin, wie ich es von vielen anderen Banken und Finanzdienstleistern kenne, das war keine demotivierte Vertriebstruppe, die Dienst nach Vorschrift macht, sondern da waren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Herzblut, Leidenschaft und vor allem aus Überzeugung dabei.

Da brannten und brennen alle für dieselbe Sache: Ihnen, liebe Leserinnen und Leser, und den Menschen in Deutschland eine professionelle und gleichzeitig fair bepreiste Geldanlage für alle Einkommens- und Vermögensklassen zugänglich zu machen – und das auf eine besondere Art und Weise, aus einem echten Interesse an den Menschen heraus.

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

Wir wollen besser werden

Dieses echte Interesse kann nur entstehen, wenn es auch innerhalb der Teams gut läuft, wenn alle an einem Strang ziehen und sich gegenseitig unterstützen. Dieser Termin ist auch deshalb so wichtig für uns, weil wir für Sie besser werden wollen.

Das tun wir, indem wir uns austauschen, voneinander lernen, die Bande enger knüpfen. Wir wollen uns weiterentwickeln und ruhen uns nicht auf dem Erreichten aus. Und besser zu werden, heißt für uns vor allem, Unterschiede zu machen, es anders zu machen als andere.

Deshalb war das Motto unseres Teamtages auch „Gemeinsam machen wir den Unterschied“.

 

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

Ein ganz maßgeblicher Unterschied war sicherlich der Q-Day selbst. Früher bestand dieser sich oft in die Länge ziehende Tag aus Frontalbeschallung und Ausarbeitungen in Arbeitsgruppen, heute gilt: Weniger ist mehr. Der Q-Day lebt nun von persönlichem Austausch, Kreativität und Teambuilding statt von Vortragsrunden und Strategieworkshops.

Wir haben diesen Tag zu etwas Besonderem gemacht: Da war so viel Freude, das war ein Wiedersehen der gesamten Q-Family, ein Termin, der mit ganz viel Leidenschaft und Liebe zum Detail vorbereitet wurde und auf den sich die Kolleginnen und Kollegen seit Wochen gefreut haben.

Das zeigt auch das zahlreiche Feedback unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, hier ein paar Auszüge:

  • Mein Dankeschön an Euch für diesen tollen Tag. Sowohl die Tagesplanung als auch der Abend waren ganz wunderbar. Die Kombi aus Bühne und den Spielen mit viel Bewegung und Kreativität finde ich perfekt. (Katharina Kober)
  • Die Organisation, die Location, die Spiele und die Idee dahinter – fand ich rundherum gelungen! Alles perfekt – mir fällt nichts ein, was man hätte besser machen können. Alles war wirklich großartig organisiert. (Silvana Bogert)
  • Ein RIESEN-Kompliment für den Q-Day!! Danke schön! (Jörg Hallerbach)
  • Ich bewundere sehr, was Ihr am Freitag geschaffen habt! Ganz großer Applaus von mir, das war ein soooo toller Tag. Wahnsinn. Sollte ich jemals heiraten, würde ich Euch buchen. (Christine Otto)

Und ich hoffe natürlich, dass diese Begeisterung, dieses Feuer, das ich an diesem Tag zwischen allen Kolleginnen und Kollegen gespürt habe, dass das auch bei unseren Kundinnen und Kunden ankommt.

 

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

Von zentraler Bedeutung: Kunden, Innovationen, Führung

Besonders wichtig ist es uns, diesen Unterschied auf drei Ebenen zu machen:

  • für unsere Kunden,
  • im Hinblick auf Innovationen und
  • beim Thema Führung.

Warum gerade in diesen Bereichen? Innovativ zu sein, vorausschauend zu agieren und die Entwicklungen am Markt als Unternehmen zu antizipieren, ist eine entscheidende Voraussetzung für unseren langfristigen Unternehmenserfolg.

Nur wenn wir auch in zehn Jahren noch eine wesentliche Rolle am Markt spielen, können wir für unsere Kunden da sein, deshalb müssen und wollen wir innovativ denken. Auch beim Thema Führung wollen wir einen Unterschied machen, denn ohne gute Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nützt uns auch das beste Geschäftsmodell der Welt nichts.

Dabei setzen wir auf flache Hierarchien, schaffen Freiräume und agile Prozesse, fördern den Nachwuchs und stärken die Frauenquote konsequent.

 

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

Wie wir für unsere Kunden einen Unterschied machen können und wie jede Einzelne bzw. jeder Einzelne selbst dieser Unterschied sein kann, das haben wir u. a. an einer Kreativstation an diesem Tag erarbeitet.

Wir machen diesen Unterschied auf der Produktebene und mit unserem Geschäftsmodell, wir versuchen aber auch auf zwischenmenschlicher Ebene anders zu sein als andere.

Und auch unsere Kundinnen und Kunden machen gemeinsam mit uns diesen Unterschied. Sie haben sich ganz bewusst für eine andere Art des Bankings entschieden, für eine Nischenbank, die mit einem einzigartigen Geschäftsmodell den deutschen Bankenmarkt revolutionieren will – im Interesse aller Anlegerinnen und Anleger.

 

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

10.000 Mal scheitern – und trotzdem nicht aufgeben

Wichtig ist dabei: Wir haben die Weisheit leider auch nicht gepachtet, wie bei vielen Dingen entsteht der Weg ganz oft beim Gehen. Auch wir lernen täglich dazu, machen Fehler, sind hinterher schlauer als vorher, es ruckelt mal im Getriebe.

Was uns aber hoffentlich von dem einen oder anderen Mitbewerber unterscheidet: Wir gehen transparent damit um, wir stehen zu dem, was wir tun, und wir geben niemals auf. Wie Thomas Edison, der Erfinder der Glühbirne. Er sagte: „Ich bin nicht gescheitert, ich habe nur 10.000 Wege gefunden, wie es nicht funktioniert.“

Übersetzt bedeutet das, er ist wahrscheinlich ziemlich oft gescheitert – ob es tatsächlich 10.000 Mal waren, weiß niemand so recht – und hat trotzdem nicht aufgegeben. Beeindruckend, oder?

Auch unsere Teams sind unermüdlich das ganze Jahr im Einsatz und die kleinen und großen Erfolge sollen dann auch mal gefeiert werden.

 

Zocken ausdrücklich erlaubt

Das haben wir dann am Freitagabend getan. Dabei haben wir gemacht, was wir sonst nie tun: Wir haben gezockt – beim Roulette, beim Poker, beim Black Jack. Dafür gab es ein fiktives Startkapital, das eingesetzt werden konnte.

Ja, und wie sollte es anders sein – das Casino gewinnt (fast) immer, am Ende des Abends waren fast alle Kolleginnen und Kollegen pleite, natürlich nur bezogen auf unser fiktives Casino-Geld.

Und es gab viele Parallelen zum Aktienmarkt: Viele Roulette-Spieler haben versucht, mit Strategien zu gewinnen, die dann meist doch nicht aufgegangen sind oder bei denen der Gewinn nicht im Verhältnis zum Einsatz stand. So wie am Aktienmarkt.

Ähnlich auch das Engagement, erst waren alle Tische voll besetzt und dann, als die Chips weniger wurden, sind viele komplett ausgestiegen. Andere haben es gleich ganz bleiben lassen, weil sie es sich nicht zugetraut haben, (die richtigen) Entscheidungen zu treffen, auch das passiert am Aktienmarkt.

Wiederum andere haben ihre Jetons an Kolleginnen und Kollegen weitergegeben und auf deren Können vertraut. Oft wurde es auch hier nichts mit dem großen Gewinn.

Spaß hatten wir trotzdem oder gerade deswegen jede Menge.

 

Q-Day der Quirin Privatbank und quirion

 

Wir wollen einen Unterschied für Sie machen – und das erreichen wir nur gemeinsam. Dafür ergreifen wir viele Maßnahmen, eine davon ist der Q-Day.

Besonders beeindruckt hat mich an diesem Tag der Teamgeist an den kreativen Spielstationen: Es ging um nichts, und doch haben die Kolleginnen und Kollegen – man kann es an einigen Fotos auch recht gut erkennen – alles gegeben.

Und dieses ALLESGEBEN ist es, was auch Sie spüren sollen. Und wenn dem noch nicht so ist, dann müssen wir das dringend ändern. Schreiben Sie mir – und wir setzen alles daran, dass auch Sie das Gefühl bekommen: „Gemeinsam machen wir den Unterschied“.

 

Autor: Karl Matthäus Schmidt, Vorstandsvorsitzender der Quirin Privatbank und Gründer von quirion

Themen im Artikel

Infos über Quirin Privatbank AG

    Quirin Privatbank AG:

    Die Quirin Privatbank AG wurde 2006 als erste Honorarberaterbank in Deutschland gegründet – mit der Mission, die Menschen in Deutschland zu besseren Anlegern zu machen. Die Bank ist Spezialist für professionelle, individuelle Vermögensverwaltung und einen langfristigen Vermögensaufbau.

    ...

    Disclaimer & Risikohinweis

    Quirin Privatbank AG News

    Weitere Trading News

    DAX stoppt den Ausverkauf zum Wochenauftakt

    ActivTrades: Der deutsche Aktienindex startet freundlich in die neue Handelswoche und stoppte den am vergangenen Donnerstag eingesetzten Abverkauf zunächst. Bis zum Handelsschluss konnte der deutsche Leitindex...