Smartbroker setzt Ordern über gettex auf Null

Börse München: Die Kunden des Berliner Onlinebrokers Smartbroker können über 21.000 Wertpapiere (Aktien, Anleihen, Fonds und ETPs) der Börse gettex mit Null Euro Ordergebühr handeln. Einzige Voraussetzung: Die Transaktion weist ein Volumen von mindestens 500 Euro auf. Der Smartbroker wurde erst im Dezember 2019 von der Berliner wallstreet:online capital AG initiiert und brachte es in nur sechs Monaten auf mehr als 25.000 eröffnete Depots und Assets under Management von über 500 Mio. Euro.

„Gerade in den letzten sehr volatilen Monaten konnten wir beobachten, dass die Zahl der Transaktionen und das Handelsvolumen über Onlinebroker stark angestiegen ist, viele Anleger nutzten diese Situation zu einem Einstieg in die Onlinewelt der Börse. Der Smartbroker hat von Beginn an hohe Professionalität zu extrem günstigen Konditionen geboten, was sowohl die Anzahl der neugewonnen Kunden widerspiegelt als auch die vielen Preise zeigen, die der junge Broker bereits für sich verbuchen konnte. Wir freuen uns, dass jetzt das Ordern über die Börse gettex auf Null herabgesetzt wurde – das deckt sich bestens mit unserer Idee, für die Anleger schnelle Ausführungen mit geringsten Kosten zu kombinieren“, führte Dr. Robert Ertl, Vorstand der Bayerischen Börse AG, aus.

„Wir wollen ganz klar Preisführer unter den Onlinebrokern in Deutschland werden und mit gettex vereinen wir jetzt gebührenfreies Trading mit den Leistungen eines Full-Service-Brokers, genau wie gettex die Leistungen einer echten Börse mit Null-Zero-Gebühren vereint“, so Thomas Soltau, Vorstand der wallstreet:online capital AG.

„Dank der Kooperation mit gettex können wir nun den Aktienhandel für Null Euro anbieten. Die Kollegen aus München haben sich in den vergangenen Jahren einen Namen als schnelle Börse gemacht, daher freuen wir uns sehr über diese Partnerschaft. Gemeinsam sorgen wir dafür, dass Trading auch für kostenbewusste Anleger deutlich attraktiver wird und neue Zielgruppen ihren Weg zur Kapitalanlage mit Wertpapieren finden“, fuhr Soltau fort.

 


 

Über den Smartbroker:

Bisher mussten sich Anleger entscheiden: Will ich einen Online-Broker mit Full-Service-Angebot und hohen Kosten oder entscheide ich mich für ein Discount-Produkt mit deutlich weniger Auswahlmöglichkeiten und miesem Service? Jetzt fällt die Entscheidung leicht: Der im Dezember 2019 gestartete Smartbroker vereint die Vorzüge aus beiden Konzepten. Aktien und Derivate können schon für Null Euro gehandelt werden. Depotgebühren oder versteckte Kosten gibt es nicht – dafür aber einen persönlichen Ansprechpartner und eine umfassende Einlagensicherung.

Der Smartbroker ist eine Kooperation der wallstreet:online capital AG und der wallstreet:online AG. Mit über 20 Jahren Kapitalmarkterfahrung wurde ein unkomplizierter Broker entwickelt, der auf die Wünsche der Finanzcommunity zugeschnitten ist. Ziel ist es, in den kommenden vier bis sechs Jahren über 200.000 Kunden für den Smartbroker zu gewinnen.

 

Über gettex

gettex ist ein Börsenplatz der Bayerischen Börse AG für Privatanleger und institutionelle Investoren. Auf gettex fallen grundsätzlich weder Maklercourtage noch Börsenentgelt an. Von 8.00 bis 22.00 Uhr werden Aktien, Fonds, ETPs, Anlage- und Hebelprodukte auf gettex gehandelt, Anleihen von 8:00 bis 20:00 Uhr – in Summe aktuell über 230.000 Papiere.

gettex ist eine öffentlich-rechtliche Börse, die mit ihrem Regelwerk und der Handelsüberwachung für Preisqualität und Anlegerschutz sorgt – und damit für Fairness und Transparenz im Handel für alle Marktteilnehmer.

 


 

Über die Bayerische Börse AG

Die Bayerische Börse AG betreibt die öffentlich-rechtliche Börse München. Seit Januar 2015 bietet sie zwei komplementäre Handelsmodelle an – das Spezialisten-Modell „Börse München“ und „gettex“, den Börsenplatz für das Market Maker Modell. Die öffentlich-rechtliche Struktur garantiert die für die Wahrung der Interessen der Marktteilnehmer, Anleger und Emittenten unverzichtbare Neutralität. An der Börse München sind knapp 24.000 Wertpapiere (Aktien, Anleihen, ETPS und Fonds) im Angebot, auf gettex insgesamt über 230.000 Wertpapiere.

Mehr als 4.000 Kreditinstitute und Emittenten im deutschsprachigen Raum haben Zugang zum Primär- und Sekundärmarkt in München. Seit 2005 betreibt die Börse München mit m:access ein sehr erfolgreiches Qualitätssegment für den Mittelstand.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge