TeleTrade DJ: Die negativen Daten aus China setzten die asiatischen Märkte unter Druck

TeleTrade DJ: Die Abschwächung der Geschäftstätigkeit in der verarbeitenden Industrie in der Volksrepublik China und ein Rekorddefizit des Außenhandels Japans haben die asiatischen Aktienmärkte negativ beeinflusst. Die meisten asiatischen Aktienindizes fielen. Der HSBC-Einkaufsmanagerindex des verarbeitenden Gewerbes in China fiel im Februar auf ein Sieben-Monats-Tief und erreichte 48,3. Erwartet wurde ein Wert von 49,5. Der starke Yen setzt die Aktienkurse von japanischen Exporteuren unter Druck.

  • Nikkei 225 14,449.18 -317.35 -2.15%
  • S&P/ASX 200 5,412.34 +4.10 +0.08%
  • Shanghai Composite 2,136.97 -5.59 -0.26%

Gestern wurde das Protokoll der letzten Fed-Sitzung veröffentlicht. Die Fed kündigte an, dass die Fed in naher Zukunft die Prognose bezüglich des Zeitpunktes für die Erhöhung des Leitzinses ändern würde, weil das gewünschte Niveau der Arbeitslosigkeit von 6,5% nicht mehr weit entfernt ist. Da die Arbeitslosigkeit schneller als erwartet sinkt, andere Arbeitsmarktindikatoren aber weiterhin schwach sind, wurde vereinbart, dass die Ansichten, wie lange die Periode der extrem niedrigen Zinsen dauern würde, zu überdenken.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge