Trump-Drama lässt US-Dollar abstürzen

ActivTradesDer US-Dollar-Index, welcher den Greenback gegenüber sechs Leitwährungen auf handelsgewichteter Basis vergleicht, hat seine Kursverluste am Mittwoch ausgebaut.


Die US-Währung notierte bei 97,39 Punkte 0,80 Prozent leichter, nachdem sie bereits am Dienstag 0,7 Prozent verloren hatte. Das entspricht einem neuen Sechs-Monats-Tief.

Belastend für den US-Dollar wirkten sich Nachrichten darüber aus, dass Präsident Trump James Comey gebeten haben soll, die FBI-Ermittlungen zwischen dem Ex-Sicherheitsberater des Weißen Hauses und Russlands zu stoppen.

Daraufhin verloren die internationalen Finanzmärkte den Glauben daran, die US-Regierung könne ihre geplanten wachstumsfreundlichen Impulse durchsetzen. Einige US-Politiker forderten gestern sogar ein Amtenthebungsverfahren gegen Trump, was die Unsicherheit der Marktteilnehmer zusätzlich verstärkte.

Der Dollar geriet zudem von überraschend schwachen Immobilienmarktdaten in den Vereinigten Staaten unter Druck. Gleichzeitig sank die Wahrscheinlichkeit einer Leitzinserhöhung im Juni weiter.

Der Yen gewann daraufhin gegenüber allen großen Währungen. Die japanische Landeswährung stieg zum Dollar um mehr als 1,5 Prozent auf 110,75. Im Vergleich zum Euro notierte der Yen um knapp 170 Pips höher bei 123,62. Der Yen profitiert zumindest kurzfristig vom abnehmenden Risikoappetit, denn der befindet sich nach den Verlusten an den europäischen Börsen und in Europa auf dem Rückzug.

Heute stehen lediglich die wöchentlichen US-Arbeitsmarktdaten und der Philly-Fed-Index auf der Agenda. EZB-Präsident Mario Draghi wird sich darüber hinaus am Abend zur Geldpolitik äußern. Der US-Dollar dürfte daher vorerst Spielball der US-Politik bleiben.

Malte Kaub

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge