UK Vertriebsdaten, Gesetz zur Gesundheitsreform & Yellen unter der Lupe

ThinkMarketsHeute dreht sich alles um zwei wichtige Ereignisse, die das Handelsgeschehen steuern werden. Die Auswirkungen dieser Ereignisse sind nicht nur auf Donnerstag beschränkt, sondern werden auch die Zukunft beeinflussen. Paul Ryan, der Sprecher des Senats der USA, wird sein Urteil über Trumps Gesundheitsplan fällen, was Investoren einen Einblick gibt, was es zu erwarten gibt wenn seine anderen großen Pläne Früchte tragen. Der Optimismus der seitdem Trump die Wahl gewann herrschte, verwandelte sich in Pessimismus und wenn der Sprecher des Senats starke Gegenwinde für die Vorschläge über das Gesundheitswesen auslöst, dann wird dies eine Menge an Fragen für die Investition aufwerfen.


Die bisherigen Pläne von Präsident Trump werden gefährdet werden, wenn er einen weiteren Rückschlag bei der Abstimmung am Donnerstag über die Gesundheitsreform im Senat erlebt. Trump versprach Obamacare abzuschaffen und zu ersetzen, und die Antwort auf seinen Plan war gigantischer Widerstand, nicht nur von Demokraten, sondern ebenfalls von Mitgliedern der konservativen Republikanischen Partei. Die Märkte warten angespannt auf Trumps Steuer- und Infrastrukturpläne, die das Fundament und den Grundstein der bisherigen Erholung dieses Jahres legten. Zeit ist Geld und jegliche Verspätung dieser Pläne wird sehr kostspielig, nicht nur für den Aktienmarkt, sondern auch für die Wirtschaft.

Das andere Großereignis am Donnerstag ist Janet Yellens Rede. Jedermann fragt sich, ob sie das Versprechen einhalten wird, zwei weitere Zinsanstiege in diesem Jahr einzuführen und ob die Fed einen Plan B hat, falls es eine Verspätung von Trumps Mega-Plänen gibt. Die Fed sollte dies dem Markt offenbaren, da es Klarheit für Trader bringt.

Bezüglich des Dollars ist der Handel äußerst eindeutig. Wenn die Fed ihr Versprechen aufrechterhält, den Zinssatz dieses Jahr nur zweimal zu erhöhen und dieses erfüllt, wird es nicht viel Dollarschwankung geben. Der Bereich könnte zwischen der 98er und 100er Marke für den Dollarindex liegen. Es wird nur interessant, wenn der Gleitpfad von der Fed verändert wird – etwas das eine gewaltige Menge an Volatilität für den Dollar und den Aktienmarkt auslösen würde.

Im Vereinigten Königreich fordern die Vertriebsdaten eine Menge an Aufmerksamkeit. Es ist uns bewusst, dass die Inflation das Ziel der Bank von England bereits durchbrochen hat, und die höhere Inflation hat einen Einfluss auf die Konsumtätigkeit. Die Frage wie stark der Einfluss der höheren Inflation ist, wird von diesen Daten beantwortet werden. Falls die Vertriebsdaten ein zerbrechlicheres Bild zeigen, wird dies bestätigen, dass der Mangel an höheren Löhnen problematisch ist.

Autor: Naeem Aslam
Die hier formulierten Gedanken und Meinungen sind ausschließlich die des Autors und spiegeln nicht zwingend die Ansicht von ThinkMarkets wider. Dieser Kommentar dient lediglich zu Informationszwecken und sollte nicht als Anlageberatung betrachtet werden. Jegliche Prognosen über künftige Marktentwicklungen sind indikativ. Die Entscheidung, beschriebene Techniken, Ideen und Vorschläge umzusetzen, liegt alleine im Ermessen des Lesers.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge