USD/CAD: Gelingt nun der Ausbruch?

ActivTradesDer USD/CAD arbeitet an einem mittelfristig positiven Richtungswechsel. Gestern gelang dem Währungspaar erneut ein positiver Schlusskurs. So sprangen die Notierungen in der Spitze bis in den oberen Bereich der seit Mitte Oktober geltenden Seitwärtsrange bei 1,3626.
 

Schuld an den massiven Kursverlusten des Loonies war der sich zuletzt verschärfende Handelsstreit zwischen den Vereinigten Staaten und Kanada. So kündigte die US-Regierung am Montag Strafzölle von durchschnittlich 20 Prozent auf kanadische Holzimporte an. Kanada ist der größte US-Handelspartner und gleichzeitig ist Amerika der größte Exportmarkt für die Kanadier. Nun ist der Markt besorgt über die Eskalation der Feindseligkeiten der Trump-Regierung.

Wegen den nach wie vor unter Druck stehenden Rohölpreise und den nun wesentlich offensichtlicheren protektionistischen Maßnahmen der US-Regierung, steht der kanadische Dollar derzeit von allen Seiten unter Beschuss.

Aus charttechnischer Sicht liegt die nächste Hürde in Form des 50% Fibonacci-Niveaus bei 1,3573. Gelingt der Ausbruch darüber, wäre dies das Signal, dass der übergeordnete Aufwärtstrend wieder Fahrt aufnimmt. Das gestrige Jahreshoch bei 1,3626 sollte dann nur eine Durchgangsstation auf dem Weg gen Norden darstellen. Im Idealfall würde dieser charttechnische Befreiungsschlag aus der vorangegangenen Seitwärtsrange ein kalkulatorisches Anschlusspotential von gut 600 Pips freisetzen.

Vor diesem Hintergrund gilt es das Unterstützungscluster in Form der 90- und 200-Tage-Linie (akt. bei 1,3291 bzw. 1,3237) sowie die seit Mai 2016 etablierte Aufwärtstrendlinie (akt. bei 1,3234) nicht mehr zu unterschreiten. Ansonsten müssten Investoren davon ausgehen, dass die Tradingrange weiterhin Bestand hat.

Malte Kaub

.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 69 % der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Die zur Verfügung gestellten Informationen stellen keine Anlageauskunft dar. Sie wurden nicht im Einklang mit den rechtlichen Anforderungen erstellt, welche eine unabhängige Anlageauskunft fördern soll, und ist demnach als Marketingmitteilung zu verstehen. Alle Informationen wurden durch ActivTrades PLC (“AT”) erstellt. Die Informationen beinhalten keine Auskunft über ATs Preise, oder ein Angebot oder Aufforderung zu einer Transaktion in irgendeinem Finanzinstrument. Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit dieser Information gegeben. Alle Informationen berücksichtigen nicht die individuellen Anlageziele und die Finanzsituation der Empfänger. Renditeentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Indikator zukünftiger Entwicklungen. AT bietet ausschließlich einen Auftragsdurchführungsservice an. Folglich geschieht der Handel auf Basis dieser Information auf eigenes Risiko.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge