Von flatex vermitteltes Konto- und Depotvolumen übersteigt eine Milliarde Euro

Das von der flatex AG (ISIN DE0005249601/WKN 524 960) vermittelte Konto- und Depotvolumen, das bei der biw Bank für Investments und Wertpapiere AG geführt wird, übersteigt zum 13. November 2009 erstmals die Grenze von einer Milliarde Euro. In den ersten sechs Monaten dieses Jahres wuchs das betreute Kundenvermögen im Vorjahresvergleich bereits um 32 Prozent auf 744 Millionen Euro und konnte im zweiten Halbjahr nun noch einmal um weitere 35 Prozent gesteigert werden.

Die Finanzmarktkrise hat unter anderem dazu geführt, dass eine ganze Reihe von Marktteilnehmern ihre Geschäftsmodelle überdenken und neu ausrichten mussten. Dies gilt nicht für flatex. “Wir haben den Erfolg unserer Unternehmenspolitik erneut eindrucksvoll unter Beweis gestellt, was vor allem darauf zurückzuführen ist, dass der Zuwachs an Neukunden ungebrochen ist. Die Anzahl der vermittelten Trades ist enorm gestiegen”, erläutert Stefan Müller, Vorstand der flatex AG. “Das einzigartige voll integrierte CFD-Modell hat hier ebenfalls seinen Beitrag geleistet. Es hat sich gezeigt, dass unsere Geschäftsstrategie sehr gut angenommen wird und unsere Kunden es schätzen, Wertpapier- und CFD-Handel über ein und dieselbe Plattform zu tätigen”, so Müller weiter.

flatex-Vorstand Ralf Müller erwartet zudem einen weiteren Zuwachs an Neukunden. Im Zuge der Weiterentwicklung hat flatex in jüngster Zeit Investitionen in die Erweiterung des Kundenservices getätigt. Dazu zählt im Rahmen einer umfangreichen Kundenbetreuung neben dem Ausbau des Kundenserviceteams auch die Einführung weiterer Angebote wie zum Beispiel Onlineseminare (Webinare). “Wir haben auf die Anforderungen und Wünsche unserer Kunden reagiert und werden ein Konzept umsetzen, welches zum Ziel hat, dass flatex nicht nur der Onlinebroker mit einem der günstigsten Handelsangebote, sondern auch mit der höchsten Kundenzufriedenheit ist”, so Ralf Müller.

Weiterführende Links:

Disclaimer & Risikohinweis

76% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge