Wagt der Dax heute den Sprung nach oben?

XTB: Wie der Dow Jones und der S&P 500 den Dax bremsen

 

Dax:
Der Dax erreichte gestern wie erwartet seine obere Widerstandszone bei ca. 9345 Punkten und tendiert seitdem seitwärts. Der Grund für den Verbleib des Kurses in der Seitwärtsphase ist zu hoher Wahrscheinlichkeit auf die heute anstehende EZB-Sitzung zurückzuführen. Gerade vor  derart wichtigen finanzpolitischen Entscheidungen, trauen sich die Markteilnehmer nicht aus der Deckung und gehen keine Positionierungen im Markt ein. Es ist daher anzunehmen, dass sich der Kurs des Dax bis zur Pressekonferenz der EZB weiter seitwärts bewegen wird (hellblaues Rechteck). Aufgrund des kurzfristigen Trends des Dax-Kurses, scheint ein Ausbruch nach oben wahrscheinlicher als nach unten.

 

Obwohl heute keine Änderung im eingeschlagenen geldpolitischen Kurs der EZB erwartet wird, erhoffen sich die Markteilnehmer durch die Pressekonferenz Aufschluss über weitere Maßnahmen. Überraschend und neu für die Marktakteure war die Nennung einer konkreten Summe von einer Billion Euro für das Ankaufprogramm, womit sich EZB Chef Mario Draghi allerdings nicht nur Freunde gemacht hat.

 

Ein kleineres Warnsignal kommt aus den USA. Dort konnte bisher nur der Dow Jones seine bisherigen Allzeithochs (gelbe Linie) deutlich überbieten, wohingegen der breiter aufgestellte S&P 500 bisher nur geringfügig darüber geschlossen hat. Grundsätzlich sollte ein neues Allzeithoch von dem gesamten Markt getragen werden und nicht nur von einigen wenigen Aktien. Deshalb ist es wichtig, dass der S&P 500 diese Woche ebenfalls deutlich über seinem bisherigen Hoch schließen kann.

 


 

AUTOR: Frithjof Kuhlmann

 

 

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge