Wirtschaftskalender: Rohöllagerbestände und Q&A-Sitzung mit EZB-Präsidentin

XTB: Die US-amerikanischen und europäischen Aktienmärkte notieren auf den höchsten Niveaus seit Anfang März. Die Anleger spielen das Risiko einer Eskalation zwischen China und den USA weiterhin herunter und konzentrieren sich auf die Bemühungen zur Wiedereröffnung der Wirtschaft. Für heute sind keine wichtigen Wirtschaftsdaten geplant. EZB-Präsidentin Christine Lagarde wird am Vormittag eine Online-Q&A-Sitzung abhalten, die möglicherweise Auswirkungen auf den Euro haben könnte.

Es besteht auch die Chance, dass neue Maßnahmen in Bezug auf China und die USA ergriffen werden.

Da Trump jedoch sagte, dass er bis Ende der Woche weitere Einzelheiten zu den Sanktionen bekannt geben werde, wurde dieses Risiko für ein paar Tage in den Hintergrund gedrängt.

09:30 Uhr | EZB-Präsidentin nimmt an einer Online-Q&A-Sitzung teil. Christine Lagarde wird heute am Webinar #askECB teilnehmen. Die EZB-Präsidentin wird erläutern, wie die EZB auf die Coronavirus-Krise reagiert. Allerdings ist Lagarde bei öffentlichen Auftritten sehr vorsichtig gewesen. Die heutige Veranstaltung könnte daher von den Märkten übersehen werden, falls sie an ihrer Rhetorik festhalten sollte.

Ähnliche Veranstaltungen werden auch von den Fed-Mitgliedern während der Covid-19-Pandemie durchgeführt.

 


 

16:00 Uhr | Richmond Fed Herstellungsindex für Mai. Erwartung: -40 Punkte / Vorwert: -53 Punkte

22:40 Uhr | API-Bericht zu Rohöllagerbeständen: Erwartung: +0,7 Mio. Barrel / Vorwert: -4,8 Mio. Barrel

Reden von Zentralbankern

  • 10:30 Uhr | De Guidos von der EZB
  • 13:00 Uhr | Enria von der EZB
  • 18:30 Uhr | Bullard von der Fed

 

Wichtige US-Quartalsberichte

  • Hewlett-Packard (HPQ.US) – nach Börsenschluss

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge