Wirtschaftskalender: US-Daten dominieren

XTBAm Mittwoch enthält der Wirtschaftskalender mehrere interessante Veröffentlichungen. Zunächst erhalten wir am frühen Nachmittag ein Update zum Auftragseingang langlebiger Güter. Später folgen weitere Daten zum US-Immobilienmarkt. Ölhändler werden sich nach dem gestrigen Rückgang am Ölmarkt besonders auf den Bericht des US-Energieministeriums (DoE) konzentrieren.

Des Weiteren wird die EU-Kommission ihre Überprüfung des italienischen Haushaltsentwurfs veröffentlichen.

14:30 Uhr | USA, Auftragseingang langlebiger Güter (Oktober): Der Tag beginnt mit einigen Daten zum Auftragseingang langlebiger Güter vom Vormonat. Wie üblich werden den Anlegern heute die vorläufigen Daten angeboten. Bei der Headline wir ein Rückgang von 2,5% im Monatsvergleich erwartet, während der Wert exklusive Transport um 0,4% ansteigen dürfte.

 


16:00 Uhr | USA, Verkäufe bestehender Eigenheime (Oktober): Gestern wurden zwei wichtige Kennzahlen zum US-Immobilienmarkt veröffentlicht, die gemischte Ergebnisse lieferten. Die Wohnbaubeginne zeigten eine etwas besser als erwarteten Wert (1,228 Mio. vs. 1,225 Mio.), die Baugenehmigungen entsprachen wiederum nicht den Markterwartungen (1263 Mio. vs. 1267 Mio.). Die Veröffentlichung der bestehenden Eigenheime bietet uns einen weiteren Einblick in den US-Immobilienmarkt. Der Marktkonsens deutet auf 5,2 Mio. gegenüber 5,15 Mio. beim letzten Mal hin.

16:30 Uhr | USA, DoE-Bericht zu Rohöl-Lagerbeständen: Der Ölmarkt erlebte gestern einen weiteren massiven Rückgang. Dennoch hat der Rohstoff am Mittwoch mit leichten Anstiegen begonnen, nachdem der gestrige API-Bericht einen unerwarteten Rückgang der Rohöl-Lagerbestände signalisierte.

Die von Bloomberg befragten Analysten gehen jedoch davon aus, dass die heutigen DoE-Daten einen Lageraufbau von 2,86 Mio. Barrel aufzeigen werden.

 


Folgende Reden von Zentralbankmitgliedern stehen heute auf der Agenda:
– 16:15 Uhr | Gouverneur Carney von der BoE

Folgende Unternehmen veröffentlichen heute ihre Berichte:
– 07:00 | Thyssenkrupp (TKA.DE / WKN: 750000)

 

Nach dem gestrigen ordentlichen Rückgang kann sich der Brent-Preis am Mittwoch leicht erholen. Quelle: xStation 5

 

 

Disclaimer
CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen von XTB stellen keine Handlungsansätze von XTB dar.

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 77% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge