Wo könnten Bitcoin und Ethereum am Jahresende stehen?

XTB

  • Mike Novogratz hat seine Prognosen für Bitcoin (BTCUSD auf xStation5) und Ethereum (ETHUSD) für Ende des Jahres veröffentlicht
  • Leiter von Fundstart Thomas Lee verdeutlicht für 2018 weitere optimistische Prognosen für den Bitcoin
  • Dash (DSHUSD) verdankt sein neues Hoch vor allem der Simbabwe-Geschichte


Die Volatilität von Bitcoin ist in letzter Zeit ziemlich zurückgegangen, da der Preis sich in einem wichtigen Unterstützungsbereich befand, der möglicherweise entscheidend für die zukünftige Entwicklung der Kryptowährung sein könnte.

Auf der anderen Seite könnte eine ruhigere Phase ein gutes Zeichen für die neuesten Kursziele für den Bitcoin zum Ende des Jahres bedeuten.

Beginnen wir mit Mike Novogratz, der einen 500-Millionen-Dollar-Fonds für Kryptowährungen auflegt. Er wiederholte, dass Bitcoin das Jahr bei 10.000 Dollar beenden könnte.

Er verglich Bitcoin mit digitalem Gold und sagte: "Gold hat nur Wert, weil die Leute sagen, dass es Wert hat". Novogratz wiederholte auch, dass Bitcoins kleinerer Rivale Ethereum dieses Jahr ein Kurspotenzial von $500 hat.
 

Auch wenn die Schätzung für Ende des Jahres von Mike Novogratz beeindruckend ist, gibt es noch erstaunlichere Projektionen für den Bitcoin, die darauf hindeuten, dass die berühmteste Kryptowährung bis Mitte 2018 sogar die $11.500 überschreiten könnte, was einem Anstieg von etwa 40% entspricht.

Diese Projektion wurde von Thomas Lee zum Ausdruck gebracht, der für den Research-Bereich bei Fundstrat zuständig ist. Er schrieb in einer Mitteilung an seine Kunden, dass der November-Einbruch "die schwachen Hände aus dem Markt rausgeschüttelt" hat, daher empfiehlt sein Research-Team weiterhin den Kauf von Bitcoins.


Der Bitcoin versucht, unter die untere Grenze eines Aufwärtstrendkanals zu rutschen. Der Preis könnte zumindest bis auf $ 8.000 korrigieren, allerdings sollte ein Rückgang in Richtung der Unterstützungszone bbis $7.500 nicht ausgeschlossen werden, hier gibt es zusätzliche Unterstützung eines 78,6%-Retracements. Quelle: xStation 5


Außerdem lohnt es sich immer einen Blick auf den Dash zu werfen. Lassen Sie uns daran erinnern, dass der Preis gestern aufgrund der Simbabwe-Geschichte anstieg und sein neues Allzeithoch in der Nähe von 590 $ ausgebildet hat. Allerdings scheint es so, als würden einige Trader erste Gewinne mitnehmen wollen. In der Grafik oben ist zu erkennen, dass die nächste Unterstützung unter der $500-Marke liegt. Quelle: xStation 5


Abschließend kommen wir nochmal auf das Thema Simbabwe zurück, wo Berichten zufolge ein hochrangiger Beamter der Zentralbank des Landes, Mataruka, gesagt haben soll, dass Bitcoin-Transaktionen im Land nicht legal sind.

Auch wenn es inoffizielle Äußerungen gab (die von der Zentralbank nicht bestätigt wurden), könnte dies den Dash-basierten Plan unterstützen, der darauf abzielt, die bedrängte Wirtschaft Simbabwes zu unterstützen.

Allerdings betonte Maturka auch, dass Bitcoin erst erlaubt wird, wenn die Zentralbank einen Regulierungsrahmen aufgestellt hat, was darauf hinweist, dass es vermutlich in Zukunft irgendeine Form von Regulierungen geben wird.

 

Kurse wichtiger Krypotwährungen:

 

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:

 

Preis der Kryptowährung Dash steigt um 20%

IOTA: Paritätsfantasien ganz nah

Bitcoin: Ziel 10.000?!

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge