Wochenausblick: Drei Märkte, die man nächste Woche im Auge behalten sollte

XTB: Die “Weihnachtsflaute” an den Märkten zeichnet sich zwar ab, ist aber noch nicht da und wird auch nächste Woche nicht da sein.

Die Anleger bereiten sich auf die endgültigen Zinsentscheidungen der drei großen Zentralbanken – Fed, EZB und BoE – vor, die alle drei in der nächsten Woche anstehen.

Abgesehen davon werden die US-Verbraucherpreisinflationsdaten und die europäischen Einkaufsmanagerindizes ebenfalls potenzielle Volatilitätsauslöser darstellen.

Achten Sie nächste Woche auf Nasdaq / US100, EURGBP und DAX / DE30.

 

US100 / Nasdaq

US-Anlagen werden in der nächsten Woche aufgrund zweier wichtiger Ereignisse im Auge behalten werden.

Zunächst wird am Dienstag um 14:30 Uhr dt. Zeit der US-Verbraucherpreisindex für November veröffentlicht, und es wird erwartet, dass er eine Verlangsamung sowohl des Gesamt- als auch des Kernpreiswachstums zeigt.

Die FOMC-Entscheidung wird einen Tag später, am Mittwoch um 20:00 Uhr dt. Zeit, bekannt gegeben. Der Markt rechnet mit einer Zinserhöhung um 50 Basispunkte, und auch wenn der Verbraucherpreisindex dies wahrscheinlich nicht ändern wird, könnte er sich auf die künftigen Aussichten auswirken.

Zu guter Letzt wird das FOMC auch eine Reihe neuer Wirtschaftsprognosen veröffentlichen.

Tech-Aktien tendieren dazu, während der FOMC-Ankündigungen am volatilsten zu sein, so dass US100-Händler auf der Hut sein sollten.

 

 

EURGBP

Während die FOMC-Entscheidung in der kommenden Woche die meiste Aufmerksamkeit auf sich ziehen wird, werden den Anlegern auch Zinsentscheidungen anderer großer Zentralbanken angeboten.

Die BoE und die EZB werden ihre Entscheidungen am Donnerstag um 13:00 Uhr bzw. 14:15 Uhr dt. Zeit bekannt geben. Man geht davon aus, dass beide Banken die Zinssätze in der nächsten Woche um 50 Basispunkte anheben werden, was in beiden Fällen eine Verlangsamung gegenüber den früheren Zinserhöhungen von 75 Basispunkten bedeuten würde.

Die jüngsten Daten deuten jedoch darauf hin, dass die BoE mit einer Zinserhöhung überraschen könnte, doch dürfte die Entscheidung bei weitem nicht einstimmig ausfallen.

 

DAX / DE30

Während die europäischen Indizes wahrscheinlich auf die Entscheidungen des FOMC und der EZB reagieren werden, könnten sich die Aktienmarkt-Benchmarks des alten Kontinents Europa am Freitag ebenfalls bewegen, wenn die Flash-PMI-Indizes für Dezember veröffentlicht werden.

Wie üblich wird das Hauptaugenmerk in Europa auf den Daten aus Frankreich (09:15 Uhr dt. Zeit) und Deutschland (09:30 Uhr dt. Zeit) liegen. Es wird erwartet, dass die französischen Daten eine geringfügige Verschlechterung im Vergleich zu den Novemberwerten aufweisen werden, während die deutschen Daten voraussichtlich eine leichte Verbesserung zeigen werden.

Es wird jedoch erwartet, dass die Indizes für das verarbeitende Gewerbe und den Dienstleistungssektor in beiden Ländern im Bereich der Kontraktion bleiben.

Themen im Artikel
XTB Merkmale
  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
Disclaimer & Risikohinweis

82% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

XTB S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148.   XTB S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

XTB News

Weitere Trading News