Aktie im Fokus: Covestro – Geschäft nimmt wieder Fahrt auf

DZ BankPolymere sind ein konjunktursensitives Geschäft. Das hat Covestro, der weltweit größte Hersteller dieser Stoffe, besonders in der Corona-Krise zu spüren bekommen. Inzwischen erholt sich die Nachfrage wieder. Und auch langfristig gibt es gute Wachstumsperspektiven.

Nachfrageerholung über alle Branchen hinweg

Covestro zählt zu den weltweit führenden Produzenten von Hightech-Polymeren. Sie sind die Hauptkomponenten für die Herstellung von Kunststoffen, die beispielsweise in Beschichtungen, Thermoplasten, Schaumstoffen, Verbundwerkstoffen, Folien und Klebstoffen zum Einsatz kommen. Diese Anwendungen spielen in vielen Bereichen des modernen Lebens eine große Rolle.

Entsprechend bedient der Konzern eine Vielzahl an Kunden aus den unterschiedlichsten Branchen. Dazu gehören unter anderem Automobil, Elektrotechnik, Elektronik, Bauwesen, Verpackungsherstellung, Möbelbau, Chemie und Medizintechnik.

 


 

Damit ist das Geschäftsmodell stark konjunktursensitiv, was sich grundsätzlich in schwankenden Ergebnisentwicklungen niederschlägt. Im ersten Halbjahr 2020 wurden die Geschäfte zudem von den negativen Auswirkungen der Corona-Krise belastet. Das hatte insbesondere im zweiten Quartal zu deutlichen Ergebnisrückgängen geführt.

Die Corona-Folgen bergen angesichts der daraus resultierenden Unsicherheit bezüglich der weiteren weltweiten Konjunkturentwicklung aus unserer Sicht weiterhin ein Risiko. Allerdings hat der Kunststoffspezialist zuletzt eine Nachfrageerholung über alle Branchen hinweg gesehen.

Führende Marktposition und Kostenvorteile

Demnach haben die Verkaufsmengen im Juli bereits auf dem Vorjahreswert gelegen. Der positive Trend scheint sich laut Firmenangaben im August fortzusetzen. Das bewerten wir positiv. Eine stetige Erholung gab es bei den Polyurethanen TDI und MDI sowie bei Polycarbonat.

Nach wie vor schwierig ist das Umfeld für das Spezialchemiesegment CAS (Coatings, Adhesives & Specialities). Hier erwarten wir eine längere Belastung. Insgesamt gehen wir jedoch davon aus, dass die COVID-19-Belastungen für die ersten neun Monate des laufenden Geschäftsjahres in den aktuellen Gesamtjahresprognosen enthalten sind.

Außerdem erwarten wir, dass die Ziele am oberen Ende der Prognosespannen erreicht werden, auch weil weitere Einsparungen aus den Kostensenkungsmaßnahmen erzielt werden dürften.

Perspektivisch ist Covestro aus unserer Sicht zudem gut positioniert, um die sich bietenden Chancen zu nutzen, die das langfristig erwartete Wachstum der Weltwirtschaft und der starke Innovationstrend (neue Produkte und Anwendungen) in sich bergen. Basis dafür sind die führenden Marktpositionen über das gesamte Portfolio hinweg sowie die aufgebauten Produktionskapazitäten und Kostenvorteile.

Bemerkenswert finden wir zudem die zuletzt forcierte Strategie, das Geschäftsmodell verstärkt in Richtung Kreislaufwirtschaft auszurichten, was dem Zeitgeist entsprechende Megatrends wie beispielsweise Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien zusätzlich adressiert. Abgesehen von den grundsätzlich konjunkturellen Risiken stellen ungünstige Wechselkurseffekte potenzielle Belastungsfaktoren dar.

Trotz der zuletzt positiven Kursentwicklung befindet sich die Aktie aus charttechnischer Sicht zudem weiterhin in einem übergeordneten Abwärtstrend.

Disclaimer & Risikohinweis

Diese Informationen richten sich ausschließlich an Personen, die ihren Wohn-/Geschäftssitz in Deutschland haben.

Dieses Dokument ist eine Werbemitteilung und dient ausschließlich Informationszwecken. Dieses Dokument ist durch die DZ BANK AG Deutsche Zentral-Genossenschaftsbank („DZ BANK“) erstellt und zur Verteilung in der Bundesrepublik Deutschland bestimmt. Dieses Dokument richtet sich nicht an Personen mit Wohn- und/oder Gesellschaftssitz und/oder Niederlassungen im Ausland, vor allem in den Vereinigten Staaten von Amerika, Kanada, Großbritannien oder Japan. Dieses Dokument darf im Ausland nur in Einklang mit den dort geltenden Rechtsvorschriften verteilt werden und Personen, die in den Besitz dieser Informationen und Materialien gelangen, haben sich über die dort geltenden Rechtsvorschriften zu informieren und diese zu befolgen. Dieses Dokument stellt weder ein öffentliches Angebot noch eine Aufforderung zur Abgabe eines Angebotes zum Erwerb von Wertpapieren oder Finanzinstrumenten dar. Die DZ BANK ist insbesondere nicht als Anlageberater oder aufgrund einer Vermögensbetreuungspflicht tätig. Dieses Dokument ist keine Finanzanalyse. Dieses Dokument stellt eine unabhängige Bewertung der entsprechenden Emittentin bzw. Wertpapiere durch TraderFox im Auftrag der DZ BANK dar. Alle hierin enthaltenen Bewertungen, Stellungnahmen oder Erklärungen sind diejenigen des Verfassers und stimmen nicht notwendigerweise mit denen der Emittentin oder dritter Parteien überein. Die DZ BANK hat die Informationen, auf die sich das Dokument stützt, aus als zuverlässig erachteten Quellen übernommen, ohne jedoch alle diese Informationen selbst zu verifizieren. Dementsprechend gibt die DZ BANK keine Gewährleistungen oder Zusicherungen hinsichtlich der Genauigkeit, Vollständigkeit oder Richtigkeit der hierin enthaltenen Informationen oder Meinungen ab. Die DZ BANK übernimmt keine Haftung für unmittelbare oder mittelbare Schäden, die durch die Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments verursacht und/oder mit der Verteilung und/oder Verwendung dieses Dokuments im Zusammenhang stehen. Eine Investitionsentscheidung bezüglich irgendwelcher Wertpapiere oder sonstiger Finanzinstrumente sollte auf der Grundlage eines Beratungsgesprächs sowie Prospekts oder Informationsmemorandums erfolgen und auf keinen Fall auf der Grundlage dieses Dokuments. Die Bewertungen können je nach den speziellen Anlagezielen, dem Anlagehorizont oder der individuellen Vermögenslage für einzelne Anleger nicht oder nur bedingt geeignet sein. Die Informationen und Meinungen entsprechen dem Stand zum Zeitpunkt der Erstellung des Dokuments. Sie können aufgrund künftiger Entwicklungen überholt sein, ohne dass das Dokument geändert wurde.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge