Aktie im Fokus: Sasol Limited – Chemie- und Energiekonzern mit 7,3% Dividendenrendite

Freedom24: Sasol Limited ist ein internationaler Chemie- und Energiekonzern, der verschiedene Technologien entwickelt und vermarktet, einschließlich der Herstellung von synthetischen Brennstoffen, chemischen Stoffen und Elektrizität, und ist einer der weltweit führenden Hersteller von flüssigem Brennstoff und chemischen Produkten.

Darüber hinaus entwickelt, fördert und verkauft das Unternehmen Erdöl, Erdgas und damit verbundene Produkte.

Sasol Limited wurde 1950 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Johannesburg, Südafrika.

 

Was ist die Idee?

Die meisten aktiven Investoren streben nach “Alpha”, d.h. sie versuchen, ihren Gewinn zu maximieren und eine Rendite zu erzielen, die über den Marktdurchschnitt hinausgeht.

Ein positives “Alpha” bedeutet, dass die Investition eine zusätzliche Rendite über die erwartete hinaus gebracht hat, was bedeutet, dass die gewählte Anlagestrategie effektiver war als das passive Folgen des Marktes.

Investoren bauen ihre Strategien auf unterschiedliche Weise auf, um die Benchmark zu übertreffen: Einige verlassen sich auf eine hohe finanzielle Hebelwirkung, andere verwenden analytische Methoden zur Vorhersage von Markttrends.

Allerdings, unserer Meinung nach, ist der beste Ansatz der Kauf von Aktien mit hohem Wachstumspotenzial.

Solche Aktien gehören in der Regel Unternehmen, die sich in einer Phase der aggressiven Expansion befinden oder tiefe fundamentale Veränderungen planen, sowie Unternehmen mit tiefem Wert.

Oft bieten solche Emittenten innovative Produkte, Dienstleistungen oder Geschäftsmodelle an, die versprechen, die Branche zu transformieren oder einen neuen Marktsegment zu schaffen.

Jeden Tag suchen erfahrene Investoren weltweit solche Aktien, in der Hoffnung, die Rendite ihrer Portfolios erheblich zu steigern.

Tatsächlich kann die Investition in aussichtsreiche Aktien bei richtigen Berechnungen und Zusammenfluss von Umständen eine erhebliche Rendite bringen.

Analysten von großen Investmentbanken führen ständig eine gründliche Analyse von Unternehmen durch, einschließlich ihrer finanziellen Verfassung, Geschäftsmodelle, Branchenaussichten und Wettbewerbsposition, um Aktien mit dem größten Wachstumspotenzial zu identifizieren.

Der Analystenkonsens ist die durchschnittliche Meinung mehrerer Experten und kann dazu beitragen, Fälle individueller Voreingenommenheit oder Fehler in der Bewertung zu glätten.

Wir haben zahlreiche Unternehmen analysiert, die laut dem Analystenkonsens der Wall Street ein Wachstumspotenzial von mehr als 50% haben.

Im Folgenden finden Sie eine Investmentanalyse des Unternehmens Sasol Limited.

 

 

Warum gefällt uns Sasol Ltd. ADS?

Sasol Limited ist ein südafrikanisches integriertes Energie- und Chemieunternehmen. Es bietet Produkte auf Kohlenstoff-, Kobalt-, Bauxitbasis sowie chemische Substanzen, einschließlich Schwefelsäure, Natriumcyanid, Chlor, Polyethylen, Polypropylen und Polyvinylchlorid.

Das Unternehmen liefert auch Alkohole, komplexe Ester, Tenside und andere chemische Verbindungen.

Neben der Lieferung von Treibstoff und Schmierstoffen, betreibt Sasol die Exploration und Gewinnung von Erdgas und Öl.

Darüber hinaus betreibt das Unternehmen Kohlebergwerke, handelt mit Öl und Kohlenwasserstoffprodukten und entwickelt Projekte im Bereich der alternativen Energiequellen (RES) mit geringen Kohlenstoffemissionen.

Die Hauptgeschäftsbereiche von Sasol sind die chemische Industrie und das Energiewesen.

  • Der chemische Sektor bringt dem Unternehmen R159,8 Milliarden (~$8,49 Milliarden), von denen 42% auf Afrika, 30% auf Eurasien und 28% auf Amerika entfallen.
  • Der Energiesektor liefert R129,9 Milliarden (~$6,90 Milliarden), von denen 89% auf Treibstoff, 6% auf Gas und 5% auf den Bergbau (hauptsächlich Kohle) entfallen.

Die Finanzstruktur von Sasol nach Segmenten ist unten dargestellt.

 

Struktur der Finanzkennzahlen nach Segmenten; Quelle: Unternehmenspräsentation

Struktur der Finanzkennzahlen nach Segmenten; Quelle: Unternehmenspräsentation

 

In den letzten zwei Jahren haben Sasol-Aktien erheblich gegenüber dem breiteren Markt nachgelassen, was durch Faktoren wie negative Preisentwicklungen für viele Rohstoffe, die in der zweiten Hälfte des Jahres 2022 offensichtlich wurden, makroökonomische Gegenwinde und ein Rückgang des Verkaufsvolumens verursacht wurde.

Im letzten Jahr haben Sasol-Aktien mehr als 35% ihres Marktwertes verloren, während der S&P 500-Index um mehr als 25% gestiegen ist.

 

Performance von Sasol Limited Aktien gegenüber dem S&P 500; Quelle: TradingView

Performance von Sasol Limited Aktien gegenüber dem S&P 500; Quelle: TradingView

 

Sinkende Ölpreise und schwache Nachfrage belasten

Sasol hat einen schwachen Betriebsbericht für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2024 vorgelegt, das am 31. Dezember 2023 endete, und weist auf ein schwaches globales Marktklima hin, das von sinkenden Ölpreisen, instabiler Nachfrage nach chemischen Produkten und anhaltendem Inflationsdruck begleitet wird.

Im Energiegeschäft verbesserten sich die Leistungsindikatoren des Unternehmens im Vergleich zum ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2023, dank der gestiegenen Produktionsvolumen.

Trotz der erreichten betrieblichen Verbesserungen belasten jedoch die Ölpreise und der Inflationsdruck weiterhin die Segmentergebnisse.

Die chemische Abteilung des Unternehmens sah sich ebenfalls ungünstigen Marktbedingungen gegenüber, insbesondere in China und Europa.

Der durchschnittliche Verkaufspreis im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2024 lag um 24% niedriger als im Vorjahr, wobei der Rückgang durch eine Kombination aus niedrigeren Öl-, Rohstoff- und Energiepreisen bedingt war.

Der Preisdruck hatte Auswirkungen auf den Umsatz, die Gewinnmarge und folglich auf die Rentabilität des Geschäfts.

Am Ende der letzten Berichtsperiode sank der Umsatz von Sasol um 9%, während der Betriebsgewinn um 34% im Jahresvergleich sank.

In Kombination mit erhöhten Länderrisiken und einer hohen Dividendenausschüttungsquote führte der Rückgang der Finanzindikatoren zu einem umfassenden Aktienverkauf des Unternehmens.

 

Finanzergebnisse von Sasol für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2024; Quelle: Company’s Interim Report

Finanzergebnisse von Sasol für das erste Halbjahr des Geschäftsjahres 2024; Quelle: Company’s Interim Report

 

Sasol präsentiert gedämpfte Aussichten, sieht aber Chancen auf Erholung

Die Führung von Sasol präsentierte eine entmutigende Prognose für das zweite Halbjahr des Geschäftsjahres 2024.

Die Stimmung auf dem globalen Markt für petrochemische Produkte bleibt aufgrund der gedämpften Nachfrage ungewiss.

Es wird erwartet, dass die negative Konjunktur bis zum Ende des zweiten Halbjahres des Geschäftsjahres 2024 anhält.

Es gibt jedoch positive Anzeichen, die auf eine potenzielle Geschäftserholung hindeuten könnten.

Trotz eines Rückgangs der Umsatzpreise im ersten Halbjahr zeigte der Indikator im zweiten Quartal des Finanzjahres 2024 einen Anstieg von 6% gegenüber dem Vorjahr.

Darüber hinaus wird laut Deloitte-Daten erwartet, dass die Kapitalausgaben der Chemieindustrie mit einer durchschnittlichen jährlichen Rate von 3% – 4% bereits in den Jahren 2025-2026 steigen werden.

Wir glauben, dass die Implementierung von Kapitalinvestitionen zu einer Erholung der Nachfrage nach Sasol-Produkten führen könnte.

Im ersten Halbjahr stand die Produktivität des Bergbau-Segments von Sasol hauptsächlich aufgrund von Sicherheitsvorfällen und ungeplanten Ingenieurstopps unter Druck.

Heute sind diese Gegenwinde jedoch hinter uns und das Unternehmen wird wahrscheinlich in naher Zukunft die Produktionsmenge erhöhen.

Gleichzeitig hat Sasol mit der Umsetzung eines Investitionsprogramms in den Kohleminen Shondoni und Tubelisha begonnen, um eine nachhaltige Steigerung der Produktivität zu erreichen.

Die Steigerung der Produktivität dieses Segments ist eine der strategischen Prioritäten des Unternehmens.

Darüber hinaus arbeitet Sasol aktiv an der Verbesserung seiner betrieblichen und produktionstechnischen Effizienz.

Um dieses Ziel zu erreichen, konzentriert sich das Unternehmen auf die Verbesserung der Energieeffizienz seiner Produktionsprozesse.

Sasol investiert in Solarenergie- und Windenergieprojekte, um seine Operationen in Südafrika und anderen Regionen zu unterstützen.

Diese Projekte umfassen den Bau von Solarphotovoltaikanlagen und Windparks auf dem Gelände und in der Nähe von Produktionsstätten des Unternehmens.

Wir erwarten, dass eine stärkere Anzeichen für eine Verbesserung der Marktbedingungen und eine Erholung der operativen und finanziellen Leistung des Unternehmens ein starker Katalysator für eine Neubewertung ihrer Aktien sein könnte.

 

Sasol Finanzkennzahlen

Die Analyse der Finanzkennzahlen von Sasol wird in US-Dollar präsentiert.

Die Unternehmensergebnisse für die letzten zwölf Monate (trailing twelve months, TTM) können wie folgt zusammengefasst werden:

  • Der Umsatz belief sich auf 15,10 Milliarden US-Dollar gegenüber 15,38 Milliarden US-Dollar im vergangenen Jahr. Der größte Rückgang wurde im chemischen Segment verzeichnet, wo die Zahl um 7,5% gesunken ist. Die Einnahmen aus dem Energiesektor gingen um 1,2% zurück.
  • Das operative Ergebnis sank von 1,14 Milliarden US-Dollar auf 723,8 Millionen US-Dollar aufgrund des Umsatzrückgangs und nicht monetären Neubewertungen, die das operative Ergebnis beeinflussen. Die operative Marge sank von 7,43% auf 4,79%.
  • Der Nettogewinn belief sich auf 208,0 Millionen US-Dollar gegenüber 467,1 Millionen US-Dollar. Die Nettomarge sank von 3,04% auf 1,38%.

 

Performance von Unternehmenskennzahlen; Quelle: vom Autor erstellt

Performance von Unternehmenskennzahlen; Quelle: vom Autor erstellt

 

 

Unternehmensmarge; Quelle: vom Autor erstellt

Unternehmensmarge; Quelle: vom Autor erstellt

 

Das operative Ergebnis und der Nettogewinn sind keine vollständig repräsentativen Indikatoren für die Leistungsfähigkeit von Sasols Geschäft, da ein großer Teil der Betriebskosten des Unternehmens auf Abschreibungen und Wertberichtigungen entfällt. Das Unternehmen generiert solide operative und freie Cashflows:

  • Der operative Cashflow ist aufgrund eines Rückgangs des Nettogewinns von $2,63 Milliarden auf $2,45 Milliarden gesunken.
  • Der freie Cashflow ist von $1,00 Milliarden auf $786,8 Millionen gefallen, was auf einen Rückgang des operativen Cashflows und einen Anstieg der Kapitalinvestitionen zurückzuführen ist.

 

Cashflow des Unternehmens; Quelle: vom Autor erstellt

Cashflow des Unternehmens; Quelle: vom Autor erstellt

 

Solide Bilanz unterstützt stabile Dividenden

Sasol verfügt über eine solide Bilanz:

  • Die Gesamtverschuldung beträgt $7,67 Milliarden, Bargeld und Bargeldäquivalente machen $2,34 Milliarden aus.
  • Die Nettoverschuldung beträgt $5,33 Milliarden, was etwa 1,5-mal das angepasste EBITDA der letzten 12 Monate übersteigt (Net Debt/EBITDA – 1,56x).

Ein solider Cashflow und eine gesunde Bilanz ermöglichen es Sasol, Aktionäre durch stabile Dividendenzahlungen zu belohnen.

Das Unternehmen versucht ein Auszahlungsverhältnis aufrechtzuerhalten, das ein Gleichgewicht zwischen der Möglichkeit, Kapital an die Aktionäre zurückzugeben, und der Notwendigkeit, Geld in das Geschäft zu reinvestieren, um seine Wettbewerbsfähigkeit und sein Wachstum zu unterstützen, gewährleistet.

Traditionell strebt Sasol ein Ausschüttungsverhältnis von weniger als 40% des Gewinns an.

In der Praxis überprüft Sasol regelmäßig seine Dividendenpolitik, um sie an die aktuellen wirtschaftlichen und Marktbedingungen anzupassen.

Bei einer kürzlich abgehaltenen Konferenzschaltung stellte die Unternehmensführung fest, dass es in jüngster Zeit eine erhebliche Diskrepanz zwischen dem Hauptgesamtgewinn und dem Cashflow des Unternehmens gab.

Um diese Diskrepanz zu beheben, plant der Vorstand, die Dividendenpolitik zu überprüfen und Änderungen am Ende des Geschäftsjahres 2024 bekannt zu geben.

Es sollte darauf hingewiesen werden, dass Sasol im Geschäftsjahr 2023 insgesamt 753,2 Millionen Dollar an die Aktionäre ausgeschüttet hat und in den letzten 12 Monaten 598,1 Millionen Dollar, was einer Ausschüttungsquote von 75% bzw. 76% des freien Cashflows entspricht.

Wir gehen davon aus, dass die überarbeitete Dividendenpolitik einen vergleichbaren Ausschüttungsgrad anpeilen wird.

Die Dividendenrendite für Sasols Stammaktien in den letzten 12 Monaten beträgt 7,3%.

 

Bewertung der Sasol Aktie

Unsere Auswahl für eine vergleichende Bewertung umfasst internationale Chemieunternehmen und Unternehmen, die sich auf Erdölprodukte spezialisieren.

Trotz einer gesunden Bilanz, stabilem Cashflow und hoher Dividendenrendite wird Sasol mit einem erheblichen Abschlag auf die Branchendurchschnitte für die folgenden Multiplikatoren gehandelt:

EV/Sales – 0,78x, EV/EBITDA – 3,64x, FWD EV/EBITDA – 3,23x, P/Cash flow – 6,41x, FWD P/E – 3,06x.

 

Vergleichende Bewertung; Quelle: vom Autor erstellt

Vergleichende Bewertung; Quelle: vom Autor erstellt

 

 

Sasol Kursziele

Sasol wird nur von zwei Investmentbanken abgedeckt. Das niedrigste Kursziel, das von J.P. Morgan festgelegt wurde, beträgt $12,7 pro Aktie, was ein Wachstumspotenzial von 45,6% impliziert.

Das höchste Kursziel, das von einer nicht genannten Bank festgelegt wurde, beträgt $15,6, was 79,6% über dem aktuellen Aktienkurs liegt.

Daher beträgt der faire Marktwert der Aktien nach dem Konsens $14, was ein Wachstumspotenzial von 61% impliziert.

 

Kursziele von Investmentbanken; Quelle: vom Autor erstellt

Kursziele von Investmentbanken; Quelle: vom Autor erstellt

 

Die Schlüsselrisiken

  • Die betrieblichen und finanziellen Kennzahlen von Sasol hängen in hohem Maße von der Konjunktur auf dem Rohstoffmarkt ab, was das Unternehmen extrem anfällig für Wirtschaftszyklen macht. Im Falle einer Rezession können die Preise und die Nachfrage nach Sasol-Produkten erheblich sinken. In diesem Fall könnten die Ergebnisse des Unternehmens unter Druck geraten, was sich auf den Marktwert seiner Aktien auswirken würde.
  • Ein erheblicher Teil des Geschäfts des Unternehmens ist in Ländern mit geringer Entwicklung von Staatsinstitutionen konzentriert. Dies impliziert erhebliche Länderrisiken für die Investoren und sollte bei der Diskontrate und den Kapitalkosten bei der Bewertung des Geschäfts berücksichtigt werden.
  • Sasol ist weltweit in der Gewinnung und Verarbeitung von natürlichen Ressourcen tätig und übernimmt daher Währungsrisiken. Eine Stärkung der nationalen Währungen, wie dem südafrikanischen Rand, könnte zu einem Anstieg der Betriebskosten des Unternehmens führen und sich auf die Rentabilität des Geschäfts auswirken.

 

Sasol Aktie Chart

Themen im Artikel

Infos über Freedom24

  • Online Broker
  • ETF Broker
  • Fonds Broker
Freedom24:

Freedom Finance Europe Ltd, und damit die dazugehörige Webplattform Freedom24, ist die EU-Tochtergesellschaft der an der NASDAQ gelisteten und von der SEC lizenzierten Freedom Holding Corp.

Freedom24 ermöglicht den Handel an mehr als 15 Börsenplätzen in Europa, Nordamerika und Asien. Üb...

Disclaimer & Risikohinweis

Freedom Finance Europe Ltd bietet Finanzdienstleistungen in der Europäischen Union gemäß der CIF 275/15-Lizenz für alle Arten von Aktivitäten an, die von Unternehmen benötigt werden, erteilt von der Cyprus Securities and Exchange Commission (CySEC) am 20.05.2015.

Haftungsausschluss: Weitere Informationen sind auf Anfrage erhältlich. Anlagen in Wertpapieren und anderen Finanzinstrumenten sind immer mit Risiken eines Kapitalverlusts verbunden. Der Kunde ist aufgefordert, sich selbst zu informieren und sich mit den Risikohinweisen vertraut zu machen. Meinungen und Einschätzungen sind die Grundlagen unserer Beurteilung zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Materials und können ohne Vorankündigung geändert werden. Provisionen, Gebühren oder andere Abgaben können die finanzielle Rendite mindern. Die vergangene Wertentwicklung ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse. Dieses Material ist nicht als Angebot oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Finanzinstrumenten gedacht. Die hierin enthaltenen Meinungen und Empfehlungen berücksichtigen nicht die individuellen Umstände, Ziele oder Bedürfnisse des Kunden und stellen keine Anlageberatung dar. Der Empfänger dieses Dokuments muss seine eigenen, unabhängigen Entscheidungen über die hierin genannten Wertpapiere oder Finanzinstrumente treffen. Die Informationen stammen aus Quellen, die von Freedom Finance Cyprus Ltd. oder seinen verbundenen Unternehmen und/oder Tochtergesellschaften (insgesamt Freedom Finance) als zuverlässig erachtet werden, aber sie garantieren nicht ihre Vollständigkeit oder Richtigkeit, mit Ausnahme von etwaigen Angaben hinsichtlich der Offenlegungen gegenüber der FFCY und/oder ihre verbundenen Unternehmen und die Beteiligung des Analysten an dem Emittenten, der Gegenstand der Untersuchung ist. Sofern nicht anders angegeben sind alle Preise Richtwerte zum Zeitpunkt des Börsenschlusses für die besprochenen Wertpapiere.

[link-whisper-related-posts]

Freedom24 News

Weitere Trading News