Aktie von Wirecard im März erneut am meisten gehandelt

Tradegate Exchange: Die Aktie von Wirecard war mit einem Orderbuchumsatz von 1,4 Mrd. Euro im März erneut die meist gehandelte Aktie an der Tradegate Exchange. Insgesamt wurde ein Orderbuchumsatz von 9,6 Mrd. Euro erzielt, nach 9,2 Mrd. Euro im Vorjahr. Die Tradegate Exchange ist damit nach der Xetra-Plattform der Frankfurter Wertpapierbörse der größte Handelsplatz in Deutschland.

Der mit Abstand größte Teil des Orderbuchumsatzes entfiel mit 8,9 Mrd. Euro auf Aktien. Weitere gefragte deutsche Aktien waren bei Anlegern die Papiere von Bayer mit 207 Mio. Euro, der Deutschen Telekom mit 205 Mio. Euro und der Allianz mit 186 Mio. Euro Umsatz.

Die beliebtesten Auslandstitel waren Amazon.com mit einem Handelsumsatz von 354 Mio. Euro, Apple mit 194 Mio. Euro und Aurora Cannabis mit 111 Mio. Euro.

 

 


 

 

Über die Tradegate Exchange
Die Tradegate Exchange ist eine auf die Ausführung von Privatanleger-Aufträgen spezialisierte Wertpapierbörse. Derzeit sind mehr als 30 Handelsteilnehmer aus Deutschland, Österreich und dem Vereinigten Königreich angebunden und bieten ihren Kunden aus dem In- und Ausland Zugang. Handelbar sind rund 4.700 Aktien, 1.700 ETPs, 3.200 Anleihen sowie 2.000 Investmentfonds. Die Orderausführung erfolgt in der Regel per Vollausführung. Die Tradegate Exchange berechnet keine Transaktionsentgelte. Mit Tradegate können sich Anleger jederzeit ein Bild vom aktuellen Marktgeschehen machen: Sie haben Zugriff auf Echtzeit-Börsenkurse für die Indizes DAX, MDAX, SDAX und TecDAX – auch per Tradegate-App für das Smartphone. Diese kostenlose App wurde bisher mehr als 50.000 Mal heruntergeladen. Seit Anfang 2010 hat die Tradegate Exchange den Status „Regulierter Markt im Sinne der MiFID“. Geschäftsführer sind Thorsten Commichau und Oliver Szabries. Die Deutsche Börse AG ist mit 75 Prozent plus 1 Anteil an der Tradegate Exchange GmbH, dem Börsenbetreiber der Tradegate Exchange, beteiligt.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge