Alpari: CAC40: In bullisher Flagge?

Alpari: Der französische CAC 40 Index befindet sich seit Sommer 2012 in einem übergeordneten Aufwärtstrend, der nach einer korrektiven Bewegung in der ersten Jahreshälfte 2013 vom Tiefpunkt bei 3.574 Punkten einen neuen mittelfristigen Aufwärtstrendkanal ausgebildet hat (orange Linien). Nach einer sechswöchigen Seitwärtskonsolidierung von Oktober bis Anfang Dezember letzten Jahres zwischen 4.211 und 4.301,2 Zählern (violette Linien), setzte eine kurze korrektive Phase ein und lies die Notierungen bis auf 4.037,5 Punkte absacken. Im Anschluss daran knüpfte eine V-förmige Gegenbewegung an, die den Aktienindex wieder über die untere Konsolidierungsbegrenzung beförderte. Damit lag ein Fehlausbruch auf der Unterseite vor (blaue Box) und lieferte den "Treibstoff" für weiter anziehende Kurse. Aktuell konsolidiert der CAC 40 in einer engen Spanne, die man als bullishe Flagge interpretieren kann (schwarze Linien). Sollte es zu einem Ausbruch nach oben kommen, würde ein neues prozyklisches Einstiegssignal mit einem Aufwärtspotenzial von etwa 135 Punkten ausgelöst werden. In diesem Fall befinden sich wichtige Anlaufpunkte auf der Oberseite bei 4.346, 4.363 und 4.410 Zählern. Insbesondere letztgenannte Marke stellt ein wichtiges Tief aus dem Frühjahr 2008 dar, dass als starker Widerstand einzustufen ist.

Die technischen Indikatoren sind indes gemischt zu interpretieren. Zwar ist der trendfolgende DMI im Tages- wie auch Wochenzeitfenster bullish positioniert, aber der Stochastik Oszillator mahnt in beiden Zeitintervallen mit neuen Ausstiegssignalen zur Vorsicht. Von daher ist das konstruktive Chartbild kein Selbstläufer. Es wäre ratsam einen Ausbruch nach oben abzuwarten.
 

Chart: CAC 40 im Tageschart
 

Sollte nämlich die Untersützung bei 4.307 Punkten (obere violette Linie) verletzt werden, wäre die Wideraufnahme einer Konsolidierungsbewegung wahrscheinlich. In diesem Szenario würde schnell die untere Begrenzung der Konsolidierungsspanne zwischen Oktober und Dezember letzten Jahres in den Fokus rücken (untere violette Linie). Perspektivisch kann auch ein erneuter Rückstet der unteren Trendkanalbegrenzung des Aufwärtstrends seit Sommer 2013 nicht ausgeschlossen werden (untere orange Linie).
 

Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie im Alpari Newsroom.

Folgen Sie Jörg Rohmann auf Twitter @Joerg_AlpariDE.

Chart courtesy of StockCharts.com; http://stockcharts.com
Weitere Analysen von Jörg Rohmann finden Sie im Alpari Newsroom

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge