Amundi listet Prime ETF auf US-Unternehmensanleihen auf Xetra

Amundi baut mit dem Amundi Prime US Corporates – Ucits ETF DR die Amundi Prime ETF Produktpalette weiter aus. Wie bei den neun bereits im März dieses Jahres lancierten Prime ETFs betragen die laufenden Kosten nur 0,05 % p. a. Seit dem Start sind den Amundi Prime ETFs bereits mehr als 500 Millionen Euro an Anlagemitteln zugeflossen.

„Unternehmensanleihen sind wegen der fortgesetzten Suche der Anleger nach Rendite seit Jahresbeginn in Europa die ETF-Anlageklasse mit den höchsten Zuflüssen“, sagt Fannie Wurtz, Leiterin von Amundi ETF, Indexing & Smart Beta.

„Wir haben bereits einen ETF auf Euro-Unternehmensanleihen zu 0,05 % p. a. im Angebot, sehen jetzt aber auch eine starke Nachfrage nach kostengünstigen ETFs auf US-Corporate-Bonds. Mit der Lancierung des neuen Amundi Prime ETF auf US-Unternehmensanleihen, Europas günstigstem ETF auf diese Anlageklasse, entsprechen wir diesem Bedürfnis“, so Wurtz weiter.

Die Amundi Prime ETFs verfolgen das Ziel, Anlegern europaweit die günstigste ETF-Palette für Standard-Anlageklassen anzubieten. Die aktuell zehn Produkte bilden sowohl Aktien- als auch Rentenmärkte der Anlageregionen Welt, Europa, USA und Japan zu laufenden Kosten von 0,05 % p.a. ab.

Alle Prime ETFs sind physisch replizierend und beziehen sich auf Indizes von Solactive, einem etablierten und äußerst günstigen Indexanbieter. Zudem sind bei allen Amundi Prime ETFs Unternehmen und Emittenten ausgeschlossen, die mit kontroversen Waffen Geschäfte machen.

Der neue Amundi Prime US Corporates – Ucits ETF DR wird heute auf Xetra gelistet. Weitere Listings an der LSE und der Borsa Italiana sind in Kürze geplant.

 


Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge