BASF-Lederchemikaliengeschäft wird Teil der Stahl Group

  • Unternehmen wird ein führender Anbieter für Lederchemikalien
  • BASF wird Minderheitsbeteiligung an Stahl Group halten


BASF

und Stahl haben am Mittwoch, 22. März 2017, eine Vereinbarung über einen Zusammenschluss des BASF-Lederchemikaliengeschäfts mit der Stahl Group unterzeichnet. Vorbehaltlich der Zustimmung der zuständigen Behörden wird ein Abschluss der Transaktion im vierten Quartal 2017 erwartet.


Minderheitsbeteiligung an der Stahl Group

Laut der Vereinbarung wird BASF eine Minderheitsbeteiligung in Höhe von 16% an der Stahl Group halten. Darüber hinaus wird BASF mittel- bis langfristig signifikante Mengen an Leder­chemikalien an Stahl liefern. Die Transaktion umfasst das weltweite BASF-Lederchemikaliengeschäft sowie den Produktionsstandort für Lederchemikalien in L’Hospitalet, Spanien. Weltweit sind von der Transaktion rund 210 Stellen betroffen, davon 110 in Asien.

„Diese Partnerschaft ist der richtige Schritt für das erfolgreiche BASF-Lederchemikaliengeschäft”, so Michael Heinz, Mitglied des Vorstands der BASF SE. „Durch sich ergänzende Stärken schaffen BASF und Stahl einen führenden Anbieter für Lederchemikalien mit klarem Fokus auf Innovation.” „Unsere Kunden werden davon profitieren, dass wir ihnen entlang der gesamten Lederherstellungs-Wertschöpfungskette gemeinsam beispiellose Vorteile bieten können. Das gilt sowohl für die Produktion, als auch für technische Expertise, Innovation und Nachhaltigkeit”, sagt Dr. Christian Fischer, Leiter Performance Chemicals.


Stahl Group

Die Stahl Group ist ein führender Hersteller von Prozesschemikalien für Lederprodukte und Hochleistungsbeschichtungen, deren Anteile in Zukunft von der Wendel Group, Clariant und BASF gehalten werden. Das Lederchemikaliengeschäft von BASF umfasst die gesamte Wertschöpfungskette der Lederindustrie und bietet innovative und nachhaltige Lösungen für den Nassbereich bis hin zu Veredelungsverfahren. Mit Hauptsitz in Singapur betreibt das Geschäft weltweit Vertrieb, Produktionsbetriebe sowie Forschung und Entwicklung. Derzeit ist das Lederchemikalien­geschäft Teil des BASF-Unternehmensbereichs Performance Chemicals.


Hinweis der Redaktion: Übersicht über den

BASF Insiderhandel

von 2007 bis 2017

 

.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge