Bitcoin fällt weiter

ayondo: Der Bitcoin-Kurs ist wieder einmal gefallen: Mit einem Wert von 13.275 USD zu Jahresbeginn notiert der Kurs jetzt nur noch bei 7.900 USD. Längst vorbei scheinen die schönen Zeiten der Kursgewinne aus 2017. Meiner Ansicht nach könnte dies noch die kommenden 6 Monate anhalten, basierend auf der Liquidation der Mt. Gox Exchange und dem eingesetzten Insolvenzverwalter, auch als „Tokyo Whale“ bekannt.

Dieser veräußerte bereits Bitcoin und Bitcoin Cash im Wert von etwa 400 Millionen USD und ist damit wahrscheinlich Hauptauslöser für den Fall des Kurses in diesem Jahr.

Interessanterweise befindet sich noch immer rund das Dreifache dieses Werts in Form von Bitcoin in der Insolvenzmasse der Mt. Gox Exchange, was den Markt enorm belasten könnte.

Jordan Hiscott, Chief Trader ayondo

Weitere Analysen zu Kryptowährungen:
Ethereum: Bullen verlieren wichtige Kursmarken
Ethereum: Kampf um 600-US-Dollar-Marke dauert an
Bitcoin: Vermögenswert oder Währung?

Disclaimer

Trade und Orderausführungen werden ausschließlich durch BUX Financial Services Limited erbracht.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

75,9% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge