NASDAQ

ayondoMit dem Anstieg des NASDAQ von über 13% vor einigen Tagen scheint der Aufwärtstrend und die Nachfrage nach technologiebasierten Aktien nicht abzubrechen. Der zweistellige prozentuale Zuwachs ist mehr als beeindruckend, notierte der NASDAQ zu Beginn des Jahres doch noch bei 6903 Punkten. Trotz der negativen Assoziation mit verlustbringenden Tech-Start Ups im Vergleich zu beständigen und stabilen Blue-Chip-Aktien, war die Nachfrage nach Technologieunternehmen enorm.

Eine weitere Ankündigung über einen möglichen Handelskrieg zeigte gestern jedoch seinen Einfluss auf den High-Tech-Index: Dieser fiel daraufhin um mehr als 2%. Ein Rückgang war zwar zu erwarten, entwickelte sich zum Ende hin aber eher zu einer Übertreibung.

Je nach Sichtweise scheint dies der perfekte Zeitpunkt für den Verkauf, sollte der Handelskrieg wirklich zum Tragen kommen. Sollte die Abwärtsbewegung allerdings für überbewertet gehalten werden, wäre dies vor dem Hintergrund eines möglichen Anstiegs zurück auf das Kurshoch ein guter Zeitpunkt Long-Positionen zu eröffnen.

Jordan Hiscott,

ayondo Chief Trader

Disclaimer

Trade und Orderausführungen werden ausschließlich durch BUX Financial Services Limited erbracht.

CFD sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren.

75,9% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge