Bitcoin Kurs erobert 71.000 Dollar erneut zurück – Ether nahe 3.800 Dollar

IG: Nach den jüngsten Gewinnmitnahmen zieht es Anleger am Mittwoch erneut zurück in Kryptowerte. Mit über 71.200 Dollar (+2,70 Prozent) befindet sich das Bitcoin-Allzeithoch zudem weiterhin in Schlagdistanz, welches aktuell bei rund 73.800 Dollar notiert.

Eine Ether-Einheit kostet rund 3.800 Dollar und damit auf Tagessicht rund ein Prozent mehr.

Die Zinssenkungsfantasien dies- und jenseits des Atlantiks spielen Krypto-Werten weiterhin in die Karten.

Die Zuversicht auf global sinkende Kapitalmarktzinsen, gepaart dem Liquiditätszufluss in börsengehandelte US-Bitcoin-Spot-ETFs fungieren als Zünglein an der Waage.

  • Bitcoin Kurs erobert 71.000 Dollar erneut zurück – Ether nahe 3.800 Dollar
  • EZB-Sitzung im Fokus – Anleger hoffen auf Zinssenkung
  • US-Arbeitsmarktdaten könnten am Freitag geldpolitische Hinweise liefern – Fed-Sitzung voraus

 

Bitcoin Kurs Chart auf Monatsbasis

Bitcoin

 

 

Bitcoin Chart

 

EZB-Sitzung im Fokus – Anleger hoffen auf Zinssenkung

Ihren Fokus dürften Anleger neben der EZB-Sitzung insbesondere auf den US-Arbeitsmarktbericht am Freitag legen. Eine weniger restriktive Geldpolitik der großen Währungshüter würde die Attraktivität gegenüber festverzinslichen Anlagen erhöhen.

Bitcoin, Ether und Co können in der Hoffnung auf ein Ende im Zinserhöhungszyklus somit einen neuen Nährboden finden.
Am Donnerstag kommt der europäische Währungshüter zusammen, um über die zukünftige Ausgestaltung der Geldpolitik zu entscheiden.

Möglicherweise dreht die Europäische Zentralbank (EZB) an den berüchtigten Zinsschrauben um 25 Basispunkte nach unten.

Aktuell notiert das Leitzinsniveau bei 4,5 Prozent.

 

US-Arbeitsmarktdaten könnten am Freitag geldpolitische Hinweise liefern – Fed-Sitzung voraus

Auch der offizielle US-Arbeitsmarktbericht (Non-Farm Payrolls) dürfte am kommenden Freitag auf Interesse stoßen (14:30 Uhr). Wenn es nach Ökonomen geht, dürften im vergangenen Monat in der größten Volkswirtschaft der Welt insgesamt 190.000 neue Jobs geschaffen worden sein und damit etwas mehr als im Monat zuvor (175.000).

Folgerichtig dürfte die Arbeitslosenquote weiterhin bei 3,9 Prozent verweilen.

Lohnend könnte auch der Blick auf die Entwicklung der durchschnittlichen Stundenlöhne sein. Erwartet wird ein Plus von 0,3 Prozent gegenüber dem Vormonat (zuvor: 0,2 Prozent).

 

 

In den kommenden zwei Tagen könnte insbesondere die Geldpolitik dies- und jenseits des Atlantiks über Wohl und Wehe entscheiden.

Zudem könnten sich Anleger gegen Ende der Woche für die am kommenden Mittwoch anstehende Fed-Notenbanksitzung warmlaufen.

Erwartet wird auf der Fed-Sitzung allerdings keine Zinssenkung.

Erst für den September rechnen sich Marktakteure verstärkte Chancen auf eine Anpassung des Zinsniveaus aus.

 

 

Ethereum Kurs Chart auf Monatsbasis

Ether

 

 

Ethereum Chart

Themen im Artikel

Infos über IG Europe

  • Online Broker
  • Daytrade Broker
  • Forex Broker
  • CFD Broker
  • Krypto Broker
IG Europe:

IG ist einer der führender Anbieter für professionelle Trading-Lösungen. IG ist bereits seit 50 Jahren am Markt und bietet seinen Kunden neben CFDs zahlreiche weitere Trading-Instrumente an. Dazu zählt auch der Handel mit Turbozertifikaten, Barriers und Vanilla-Options. Die Produktklasse Turbo...

Disclaimer & Risikohinweis

75% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Diese Inhalte stellen keine Finanzanalyse dar. Es handelt sich um eine Werbemitteilung, welche nicht allen gesetzlichen Vorschriften zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen genügt und keinem Handelsverbot vor der Veröffentlichung der Analysen unterliegen. Diese Information wurde von IG Europe GmbH und IG Markets Ltd (zusammen IG) bereitgestellt. IG bietet ausschließlich eine beratungsfreie Dienstleistung. Der Inhalt dieser Werbemitteilung stellt keine Anlageberatung bzw. Anlageempfehlung (und darf nicht als solche verstanden werden) und stellt keinesfalls eine Aufforderung zum Erwerb von jeglichen Finanzinstrumenten dar. Frühere Wertentwicklungen, Simulationen oder Prognosen sind kein verlässlicher Indikator für die künftige Wertentwicklung. IG haftet nicht für Folgeschäden, welche eventuell auf einzelne Kommentare und Aussagen zurückzuführen wären und übernimmt keine Gewähr in Bezug auf Vollständigkeit und Richtigkeit des Inhaltes. Folglich trägt der Anleger vollkommen alleinverantwortlich das Risiko für einzelne Anlageentscheidungen. CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

IG Europe News

Weitere Trading News