Bitcoin steht kurz vor dem Durchbruch

Bernstein Bank: Während der Aktienmarkt eher seitwärts tendiert, lohnt es sich, einen Blick auf die Entwicklung des Bitcoins zu werfen.

Die erste Kryptowährung nähert sich den nächsten Stufen, die die Anleger genau beobachten werden. Die positive Stimmung auf dem Kryptomarkt ist offensichtlich.

BTCUSD

BTCUSD

Es wird wahrscheinlich eine neue Wachstumsphase für alle Kryptowährungen geben. Und hier ist der Grund dafür. Erst kürzlich hat die Bank of America einen recht umfangreichen Bericht über die Aussichten und Trends von Kryptowährungen veröffentlicht.

Laut der Bank bringen Kryptowährungen neue Werkzeuge in die Finanzwelt, und die Blockchain-Technologie wird in naher Zukunft zur Entwicklung neuer Systeme und Geschäftsmöglichkeiten beitragen. Ein Beispiel hierfür ist das Aufkommen von nicht-fungiblen Token (NFT) und dezentraler Finanzierung (DeFi).

Der Anteil digitaler Vermögenswerte an den Investitionen verschiedener Unternehmen wächst exponentiell. Die Bank stellte auch fest, dass Bitcoin in letzter Zeit besser mit der Inflation korreliert hat als Gold.

Es ist wahrscheinlich, dass Bitcoin sehr bald als digitales Gold verwendet wird, das einfacher zu kaufen und zu verkaufen ist. Es ist schneller zu transferieren und auch sehr leicht zu übertragen oder zu verstecken.

Der Bericht der Bank of America kommt zu dem Schluss, dass die Welt erst am Anfang einer langen Phase der Einführung der Blockchain-Technologie steht.

 


 

Die Ankündigung von Jerome Powell, dass keine ernsthaften Verbote von Kryptowährungen verhängt werden, ist ein zusätzlicher Beitrag zum aktuellen Anstieg von Bitcoin. Lediglich die Regulierung bestimmter Stablecoins bedarf der Aufmerksamkeit.

Bislang sorgt nur die starke Volatilität des Instruments für Anpassungen bei seiner Verwendung. Aber mit zunehmender Kapitalisierung von Bitcoin nimmt seine Volatilität ab. In Zukunft wird die Kapitalisierung zunehmen und es wird keine starken Schwankungen mehr geben.

Aber wie man so schön sagt: Wenn die Kapitalisierung steigt, steigt auch der Preis, da es insgesamt nur eine begrenzte Anzahl von Bitcoins gibt.

Angesichts steigender Energiepreise, steigender Immobilienwerte in den USA und einer anziehenden Inflation wird der Wert von Bitcoin weiter steigen. Diese aktive Phase könnte bis zu den Weihnachts- und Neujahrsfeiertagen anhalten.

Disclaimer & Risikohinweis

81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter.

Der Inhalt dieser Publikation dient ausschließlich allgemeinen Informationszwecken. Es handelt sich in diesem Kontext weder um eine individuelle Anlageempfehlung oder -beratung, noch um ein Angebot zum Erwerb oder der Veräußerung von Wertpapieren oder anderen Finanzprodukten. Der betreffende Inhalt sowie sämtliche enthaltenen Informationen ersetzen in keiner Weise eine individuelle anleger- bzw. anlagegerechte Beratung. Jegliche Darstellungen oder Angaben zu gegenwertigen oder vergangenen Wertentwicklungen der betreffenden Basiswerte erlauben keine verlässliche Prognose oder Indikation für die Zukunft. Sämtliche aufgeführte Informationen und Daten dieser Publikation basieren auf zuverlässigen Quellen. Die Bernstein Bank übernimmt jedoch keine Gewähr bezüglich der Aktualität, Korrektheit und Vollständigkeit der in dieser Veröffentlichung aufgeführten Informationen und Daten. An den Finanzmärkten gehandelte Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen. Ein Contract for Difference (CFD) stellt darüber hinaus ein Finanzinstrument mit Hebelwirkung dar. Der CFD-Handel beinhaltet vor diesem Hintergrund ein hohes Risiko bis zum Totalverlust und ist damit unter Umständen nicht für jeden Anleger geeignet. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFD funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren.

Weitere Trading News Weitere Trading News