Commerzbank: Massive Probleme beim Online Banking – Update

Broker-Test: Die Commerzbank kämpft seit heute morgen (01.06.2019) offensichtlich mit massiven IT-Problemen beim Online Banking. Daueraufträge wurden wohl gar nicht oder größtenteils nicht ausgeführt. Die Daueraufträge sollen automatisch nachgebucht werden: “Nicht ausgeführte, ausgehende Daueraufträge mit dem Ausführungstermin 01.06.2019, 02.06.2019 oder 03.06.2019 werden wir am 03.06. oder 04.06. maschinell nachbuchen.” (–> siehe weiter unten – Hinweis der Commerzbank). 

Da gerade Monatswechsel ist, sind hiervon vor allem Gehälter und Mieten betroffen. Auch daran hängende Bezahldienste wie PayPal können laut Commerzbank-Kunden Probleme machen.

Wir empfehlen daher, sich ins Commerzbanking einzuloggen und alle Transaktionen zu überprüfen. Sollte es zu Fehlern oder fehlenden Ausführungen gekommen sein, diese am Besten protokollieren und direkt an den zuständigen Commerzbank Mitarbeiter per Mail senden. Bitte behalten Sie auch im Auge, ob hinterher die Monatsabrechnungen stimmen.

 


 

Besonders interessant: es scheinen nur Konten der ursprünglichen Commerzbank, also vor der Fusion mit der Dresdner Bank, betroffen zu sein. Warum? Bei den ehemaligen Konten der Dresdner Bank wird eine andere BLZ/IBAN verwendet. Die vierte Stelle hat dort eine “8”. Bei den Commerzbank Konten steht dort eine “4”.

Daraus ergeben sich zwei Schlußfolgerungen:

a) es sind viel mehr Konten betroffen als bisher gedacht, nämlcih alle Commerzbank Konten minus den Ex-Dresdner Bank Konten.

b) die Dresdner Bank wurde 2008 übernommen. Wir schreiben das Jahr 2019. Offensichtlich laufen diese Konten nicht über die gleiche IT wie die Mehrzahl der Commerzbank Konten.

 

Da muss man sich natürlich fragen, was auf die IT bei einer Fusion mit der Deutschen Bank zugekommen wäre …

 

 

Die Commerzbank schreibt dazu auf Twitter:

Aufgrund einer technischen Störung konnten heute Morgen Zahlungsverkehrsaufträge nicht ausgeführt werden. Die Störung ist behoben, Ihre Daueraufträge werden wir automatisch nachholen. Weitere Infos im Online-Banking unter http://bit.ly/314guff . Wir bitten Sie um Entschuldigung.

 


 

Dort steht dann:

Aufgrund einer technischen Störung konnten einige Zahlungsverkehrsaufträge (z.B. Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften) am 03.06. zwischen 00.00 Uhr und 8.30 Uhr nicht verarbeitet werden. Das betraf eingehende und ausgehende Zahlungen mit der Ziffer „4“ an der vierten Stelle der Bankleitzahl bzw. achten Stelle der IBAN. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Und wenn Sie dann auf den Link clicken, dann endlich gelangen Sie dorthin, wo die benötigten Informationen zu finden sind:

Wichtiger Hinweis
Aufgrund einer technischen Störung konnten einige Zahlungsverkehrsaufträge (z.B. Überweisungen, Daueraufträge, Lastschriften) am 03.06. zwischen 00.00 Uhr und 8.30 Uhr nicht verarbeitet werden. Das betraf eingehende und ausgehende Zahlungen mit der Ziffer „4“ an der vierten Stelle der Bankleitzahl bzw. achten Stelle der IBAN.

Sind Sie von der Störung betroffen?

Ob Sie von der Störung betroffenen sind, können Sie ganz einfach anhand Ihrer Bankleitzahl/IBAN prüfen.

Ihr Konto hat die Ziffer „8“ an der vierten Stelle der Bankleitzahl bzw. achten Stelle der IBAN:
Sie sind von der Störung nicht betroffen und müssen nichts weiter tun.

Ihr Konto hat die Ziffer „4“ an der vierten Stelle der Bankleitzahl bzw. achten Stelle der IBAN:
Bitte verfahren Sie wie im Folgenden beschrieben.
Was ist zu tun?

Sie sind Zahlungspflichtiger einer Lastschrift
Wenn von Ihrem Konto eine Lastschrift abgebucht werden sollte (z.B. Zahlung mit der Girocard, Abbuchungen Stromabschlag), wurde diese mit dem Hinweis „IBAN fehlerhaft“ abgewiesen. Der Abbuchende wird die Zahlung wahrscheinlich in den nächsten Tagen erneut einreichen. Falls Ihnen dadurch Kosten entstehen (z.B. Mahngebühr), wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.

Sie sind Empfänger einer Überweisung
Wenn die Gutschrift nicht in der Umsatzübersicht angezeigt wird, setzen Sie sich ggf. mit dem Absender der Zahlung in Verbindung. Eingehende Zahlungen wurden von uns an den Empfänger mit dem Hinweis „IBAN fehlerhaft“ zurückgebucht.

Sie haben eine Überweisung erfasst
Wenn Sie Ihre am 03.06. zwischen 0.00 Uhr und 8.30 Uhr erteilte Überweisung in der Umsatzübersicht unter den Buchungen vom 03.06.2019 sehen, wurde diese bereits verarbeitet und Sie müssen nichts weiter tun. Wenn der Auftrag noch in den „ausstehenden Buchungen“ oder gar nicht angezeigt wird, wird er nicht mehr gebucht. Bitte erfassen Sie den Auftrag in diesem Fall noch einmal neu.

Sie hatten eine Terminüberweisung vorgemerkt
Wenn Sie eine Terminüberweisung mit dem Ausführungstermin 01.06.2019, 02.06.2019 oder 03.06.2019 erteilt haben und diese in der Umsatzübersicht unter den Buchungen vom 03.06.2019 sehen, wurde diese bereits verarbeitet und Sie müssen nichts weiter tun. Wenn die Buchung dort nicht angezeigt wird, wird Ihre Terminüberweisung nicht mehr ausgeführt. Bitte erfassen Sie den Auftrag in diesem Fall noch einmal neu.

Daueraufträge
Nicht ausgeführte, ausgehende Daueraufträge mit dem Ausführungstermin 01.06.2019, 02.06.2019 oder 03.06.2019 werden wir am 03.06. oder 04.06. maschinell nachbuchen. Sie müssen hier nichts veranlassen. Zukünftige Ausführungen werden ebenfalls wieder wie gewohnt verarbeitet.
Wenn Sie sich nicht sicher sind, was zu tun ist oder Sie weitere Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Berater.

Wir bitten Sie vielmals um Entschuldigung für die Unannehmlichkeiten.

 


 

Erste Veröffentlichung: 01.06.2019 16:21 Uhr

Letztes Update: 02.06.2019 10:14 Uhr

 

Tipp der Redaktion

Ordergebühren Rechner – Broker deutlich billiger als Banken

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge