Dax – Auf und Ab

XTB:

  • Ölpreise können sich stabilisieren
  • DAX pendelt um 10.000 Punkte

 

Marktlage:

Der Dax konnte sich gestern wieder über 10.000 Punkte hieven, er schloss bei 10.128 Punkten und legte insgesamt 5 Prozent zu.  Grund dafür war die Verkündung der chinesischen Zentralbank, den Leitzins auf 4,6 Prozent zu senken. Zum heutigen Handelsstart sah es allerdings wieder nach einer Talfahrt aus. Der Deutsche Leitindex verlor 240 Punkte in den ersten Minuten und fiel auf 9.887 Punkte. Das auf und ab geht weiter. Der Kurs steht aktuell bei 10.036 Punkten.

 

Die Frage ist, wie lange er sich jetzt bei diesem Niveau halten kann. Die Angst vor einer lahmenden Konjunktur in Europa steigt, da China ein wichtiger Absatzmarkt für Europa ist. China wird vorgeworfen zu spät reagiert zu haben. Statt auf die schwachen Konjunkturdaten zu regieren, schritt die chinesische Zentralbank erst nach einem Börsen-Crash ein. Am Nachmittag gibt es neue Zahlen und daher auch neue Impulse. Zum einen von den US-Auftragseingängen langlebiger Wirtschaftsgüter. Zusätzlich werden Öllagerbestände in den USA veröffentlicht, man rechnet mit einem Anstieg der Lagerbestände an Rohöl.

 

Öl:
Die Ölpreise können sich wieder stabilisieren und sind im Plus. Die Nordseesorte Brent ist um 18 Cent auf 43,39 Dollar zur Lieferung im Oktober gestiegen. Ebenso wie die amerikanische Sorte WTI, ein Barrel kostet 39,53 Dollar und stieg um 22 Cent. Zum Wochenstart sah es allerdings anders aus. Die Ölpreise fielen auf den tiefsten Stand seit sechseinhalb Jahren.

 

 

Autor: Elena Ditzel

Disclaimer

CFD sind komplexe Instrumente und beinhalten wegen der Hebelwirkung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren. 81% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge sowie Gewinne aus der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft. Inhalte, Newsletter und Mitteilungen stellen keine Handlungsansätze von XTB dar. Telefonate können aufgezeichnet werden.

X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist Finanzdienstleister mit registriertem Sitz in der Mainzer Landstraße 47, 60329 Frankfurt am Main, Deutschland, eingetragen im Handelsregister beim Amtsgericht Frankfurt am Main, Deutschland; Handelsregisternummer: HRB 84148. X-Trade Brokers Dom Maklerski S.A. German Branch ist registriert bei der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) und unterliegt grundsätzlich der Aufsicht und Kontrolle der polnischen Finanzaufsichtsbehörde KNF.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge