DAX bleibt auf dem Sprung –  “Hopp oder Top” in Washington

CMC Markets: In Washington gehen die Verhandlungen zwischen den USA und China um ein neues Handelsabkommen jetzt in die alles entscheidende Phase. In den kommenden Tagen werden die Teilnehmer an den Gesprächen immer hochrangiger. Am Donnerstag wird der stellvertretende Staatschef Chinas nach Washington reisen. Dann heißt es „Hopp oder Top“ – am Erfolg oder Scheitern der Gespräche hängt die Haltbarkeit der Börsenrally seit Weihnachten.

Die guten Zahlen von Wal-Mart heute sind nach den schwächsten US-Einzelhandelsdaten der letzten neun Jahre aus der vergangenen Woche genau das, was die Optimisten brauchten, die an eine Fortsetzung der Aufwärtsbewegung bei den Aktienkursen glauben.

 


 

Der Deutsche Aktienindex tritt zwar weiter auf der Stelle, steht damit aber auch weiterhin in den Startlöchern für eine Fortsetzung der Erholung in Richtung 11.600/11.700 Punkte. Sobald positive Nachrichten aus Washington kommen, kann es ganz schnell weiter nach oben gehen. Die Aktie von Wirecard kann nach dem Leerverkaufsverbot durch die BaFin weiter zulegen.

Hier könnte es jetzt zu einem heftigen „Short Squeeze“ kommen, wenn die Profis gezwungen sind, sich einzudecken. Dann sind sogar die knapp 200 Euro aus dem September 2018 im Kurs kurzfristig wieder möglich.

 

 


 

Die 19 wichtigsten Antworten zum Wirecard Leerverkaufs-Verbot

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge