DAX bleibt überfällige Erholung schuldig – China schlägt zurück

CMC Markets: Der Deutsche Aktienindex bleibt die eigentlich überfällige Erholung auch heute schuldig. Über Nacht hat der Index ein Doppeltop im Stundenchart ausgebildet und startet so mit schlechten Vorzeichen in den Handelstag. Erneut könnte somit die Gegenbewegung nach oben ausbleiben.

China wiederentdeckt die Lust zu Währungsabwertungen und droht als Vergeltungsmaßnahme auf amerikanische Zolldrohungen mit dem Verkauf amerikanischer Staatsanleihen. Peking steht unter Druck, da das Wachstum in der Volkswirtschaft zurückgeht und auch neu verabreichte geldpolitische Liquiditätsspritzen nicht fruchten.

Die festlandchinesischen Börsen sacken auf Bärenmarktterrain ab.

Wir haben es in den vergangenen Jahren immer wieder erlebt, dass der DAX dann kräftig eingebrochen ist, wenn die chinesische Regierung die Abwertungskeule für die eigene Währung rausgeholt hat. Dieses Risiko wird von den Märkten bislang noch völlig unterschätzt.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge