DAX erobert die 12.000 zurück – Banger Blick nach Washington

CMC MarketsNoch bleibt an der Börse erst einmal alles beim Alten – der Aufwärtstrend ist weiter intakt. Kleinere Rückschläge werden von denjenigen zum Einstieg genutzt, die bislang aufgrund der Unsicherheiten sehr zögerlich agiert haben. Beim Deutschen Aktienindex hat so die Region um 11.850/11.900 Punkte gehalten, der Index konnte mit etwas Rückenwind von der Wall Street am Nachmittag sogar die Marke von 12.000 Punkten zurückerobern.
 

Allerdings steht eine Entscheidung noch aus. In Washington steht der neue US-Präsident vor seiner ersten großen Prüfung. Es geht um die Frage, ob Donald Trump den mehrheitlich mit seinen eigenen Leuten besetzten Kongress von seinen Plänen am Ende auch wirklich überzeugen kann.
 

Heute geht es zwar "nur" um die Reform des Gesundheitssystems. Nicht wirklich ein Thema, auf dass die Börsen im Normalfall reagieren sollten. Allerdings werden sie aus dem Ausgang dieser Abstimmung Rückschlüsse auf die weiteren, wirtschaftlich viel wichtigeren Projekte wie die angekündigte Steuerreform ziehen. Scheitert Trump mit der heutigen Abstimmung, könnte sich die Erholung schnell als eine Falle für die Bullen herausstellen. Vorsicht bleibt deshalb weiterhin angesagt.

.

Disclaimer

CFDs sind komplexe Instrumente und gehen wegen der Hebelwirkung mit dem hohen Risiko einher, schnell Geld zu verlieren. 78% der Kleinanlegerkonten verlieren Geld beim CFD-Handel mit diesem Anbieter. Sie sollten überlegen, ob Sie verstehen, wie CFDs funktionieren, und ob Sie es sich leisten können, das hohe Risiko einzugehen, Ihr Geld zu verlieren. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.

Weitere News Beiträge Weitere News Beiträge